Schöne Herbsttage!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

mein Ziel ist, dass die Menschen in unserem Landkreis eine gute Zukunft haben. Dafür setze ich mich mit voller Kraft ein! Ihre Anliegen sind mir daher wichtig. Als zentraler Ansprechpartner für die Landespolitik stehe ich Ihnen gerne über die angegebenen Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung.

Ich freue mich auf die Gespräche und Begegnungen mit Ihnen. 

Ihr

Thomas Dörflinger

Landtagsabgeordneter

Verkehrspolitischer Sprecher der CDU - Landtagsfraktion

Sprecher der CDU - Landtagsfraktion für Handwerk, Gewerbe und berufliche Bildung

  • Aktuelle Meldungen

CDU-Landtagsfraktion bestätigt Thomas Dörflinger als Vorsitzenden des Arbeitskreises Verkehr - 13. November 2018

© Foto: privat

Die CDU-Landtagsabgeordneten bestätigten mich in geheimer Wahl bei 40-Ja-Stimmen und einer Nein-Stimme in meinem Amt als Vorsitzender des Arbeitskreises „Verkehr“. Als Arbeitskreisvorsitzender koordiniere ich weiterhin das Politikfeld Verkehrspolitik innerhalb der CDU-Landtagsfraktion und bin damit zugleich deren verkehrspolitischer Sprecher. Vielen Dank für das in mich gesetzte Vertrauen!

Zu meiner Pressemitteilung >

Verkehrspolitischer Sprecher CDU-Landtagsfraktion Thomas Dörflinger MdL zur Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofs zu Fahrverboten/Euro-5-Norm - 13. November 2018

© Foto: privat

"Durch den Beschluss des Verwaltungsgerichtshofs Stuttgart ändert sich an unserem grundsätzlichen Vorgehen innerhalb der Koalition nichts: Mögliche Fahrverbote für Diesel der Euronorm 5 werden zwar jetzt in den Luftreinhalteplan aufgenommen, endgültig werden sie aber erst von den Grenzwerten im Januar 2020 abhängen. Wir wollen weiterhin saubere Luft. Als Fraktion haben wir dafür gesorgt, dass das Verkehrsministerium ausreichend finanzielle Mittel und Instrumente zur Hand hat, damit bis Anfang 2020 die Grenzwerte eingehalten werden können. Stickoxidabbauender Asphalt, katalytische Gebäudefarbe, Absaugung und Filterung der Luft und andere von uns vorgeschlagene Maßnahmen müssen endlich umgesetzt und dürfen nicht weiter verschleppt werden.

Zur Pressemitteilung >

Verkehrspolitischer Sprecher Thomas Dörflinger MdL zur Pressemitteilung des Verkehrsministeriums: Kommunen haben die Möglichkeit eigenständig Straßen zu planen und zu bauen - 12. November 2018

„Im Koalitionsvertrag ist klar vereinbart, alle Projekte des Bundesverkehrswegeplans 2030 umzusetzen. Die Planung von Bundesstraßen durch Kommunen ist für uns ein wichtiger Baustein, um dieses Ziel zu erreichen. Das Land übernimmt daher die Hälfte der in den Regierungspräsidien anfallenden Betreuungskosten. Außerdem erhalten die planenden Kommunen vom Land einen Teil der so genannten Zweckausgabenpauschale, die der Bund für die Planung von Bundesstraßen zahlt. Der Bund beabsichtigt, diese Pauschale rückwirkend zum Januar 2018 deutlich zu erhöhen. Die Regierungsfraktionen werden im parlamentarischen Verfahren zum Nachtragshaushalt sicherstellen, dass diese Summe in voller Höhe zur Verstärkung der Planungsmittel im Straßenbau verwendet wird.“

Zur Pressemitteilung des Verkehrsministeriums >

BM Jürgen Schell und Thomas Dörflinger MdL informieren Minister Hermann über Verkehrsentlastung in Ingoldingen - 10. November 2018

© Foto von Michael Mader

Die Gemeinde Ingoldingen will weiter eine Umgehungsstraße. Das machte Bürgermeister Jürgen Schell beim Kurzbesuch des Baden-Württembergischen Verkehrsministers Winfried Hermann (Grüne) klar. Dieses Projekt war vor einigen Jahren aus dem Maßnahmenkatalog des Landes herausgenommen worden, weil die Verkehrsbelastung mit damals gemessenen 6300 Fahrzeugen pro Tag zu gering war. Im kommenden Jahr soll die Landestraße allerdings neu bewertet werden. Dies sieht der grün-schwarze Koalitionsvertrag vor. Der Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger (CDU), auf dessen Einladung Hermann kurz Station in Ingoldingen machte, wies darauf hin, dass Ingoldingen möglichst schnell belastbare Daten braucht

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung sowie eigene Fotos >

Firmen und angehende Azubis zufrieden mit Messe in Alleshausen - 10. November 2018

© Foto von Klaus Weiss

Mit der Ausbildungsmesse in den Räumen der Federsee-Grundschule Alleshausen konnte der Veranstalter, der "Amitié-Club", wieder einen hervorragenden Erfolg verbuchen. Über 45 Ausbildungsbetriebe und Institutionen standen dazu den Schülern aus der Region Rede und Antwort und gaben Einblicke in ihre Betriebe und reichlich Informationen für die angehenden Auszubildenden. Schirmherr der Ausbildungsmesse, der Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger, hat gerne die Rolle als Schirmherr übernommen, zumal er das ehrenamtliche Engagement des "Amitié-Club" in dieser Sache als ein tolles Beispiel für ein Ehrenamt nannte.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Handwerkspolitischer Sprecher Thomas Dörflinger im Gespräch mit dem Verband der Elektro- und informationstechnischen Handwerke - 9. November 2018

© Foto von Sybille Klett

Das Gespräch mit Vertretern des baden-württembergischen Fachverbands, Thomas Bürkle, Präsident und Andreas Bek, Hauptgeschäftsführer, war ein Gewinn für Handwerk und Politik. Es wurde deutlich, dass die Bandbreite der unterschiedlichen Ausbildungsberufe in der Elektro- und Informationstechnik dieses Handwerk nicht nur bestens für die Herausforderungen des Technologietransfers und die fortschreitende Digitalisierung aufstellt, sondern sie als Beruf für junge Menschen und den späteren Arbeitsalltag besonders interessant macht. Da wunderen die seit Jahren stetig steigenden Ausbildungszahlen - derzeit rund 4500 Azubis - in diesen Handwerken nicht. Zumal für die kommenden Jahre ein weiterer Ausbildungsberuf „Systemintegration“  geplant werde.

Zum Bericht >

Thomas Dörflinger MdL in der Plenarsitzung "Es gilt weiterhin: Innovationskultur statt Verbotskultur" - 7. November 2018

© Foto: Landtag Baden-Württemberg

"Die grün-schwarze Koalition hat mit einem umfangreichen Maßnahmenpaket die Bedingungen dafür geschaffen, dass die Werte für Stickoxide weiter zurückgehen und sich den Grenzwerten deutlich annähern werden. Wir müssen aber konstatieren, dass die Zeit sehr kurz bemessen ist, bis diese Maßnahmen ihre volle Wirkung entfalten können. Die CDU-Landtagsfraktion geht davon aus, dass alle Maßnahmen – vom Bund, vom Land – sowie die natürliche Flottendurchdringung auch vom Gericht entsprechend gewürdigt werden. Fahrverbote für Diesel Euro 5 sind für uns nicht verhältnismäßig."

Zum Video meiner Rede >

Verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Thomas Dörflinger MdL: Ausbau der Verkehrsinfrastruktur wird konsequent fortgesetzt - 6. November 2018

© Foto: Landtag von Baden-Württemberg

„Die CDU-geführte Bundesregierung setzt den Ausbau der Verkehrsinfrastruktur konsequent    fort. Mit der Hochstufung zahlreicher Projekte in den vordringlichen Bedarf wird das umfassende Programm des Bundesverkehrswegeplans weiter aufgestockt. Baden- Württemberg profitiert dabei mit dem geplanten Ausbau des Knotens Mannheim, für den der Bund über eine Milliarde Euro bereitstellt. Mit dem Ausbau der Strecke Stuttgart - Nürnberg   über die Murrbahn für 255 Millionen Euro wird der Ausbau der Gäubahn, der bereits im vordringlichen Bedarf ist, sinnvoll ergänzt. Für den Ausbau der Remsbahn über Aalen befürworten wir eine Finanzierung über das GVFG-Programm. Wichtig ist nun, dass die Planungen zügig beginnen, um die Ausbaumaßnahmen so schnell wie möglich umzusetzen." (Online-Newsletter der CDU-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg)

Wirtschaftsjuniorin Eva Löffelhardt und Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger erkunden gegenseitige Arbeitswelten - 2. November 2018

© Foto: Textilservice Liebhardt

Einblicke in die jeweils andere Arbeitswelt waren das Ziel des Projekts „Know-how-Transfer“ der Wirtschaftsjunioren Baden-Württemberg, an dem Eva Löffelhardt, Geschäftsführerin des Textilservice Liebhardt in Biberach, und Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger teilnahmen.

Zur Pressemitteilung >

Interview mit Thomas Dörflinger: "Wie verlief die erste Halbzeit?" - 24. Oktober 2018

© Südfinder Biberach 24.10.18

Der SÜDFINDER Biberach hat Thomas Dörflinger MdL interviewt. So schätzt der VfB-Stuttgart-Fan Dörflinger seine erste Halbzeit als Landtagsabgeordneter ein.

Lesen Sie das Interview des SÜDFINDER Biberach vom 24.10.2018 >

Verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Thomas Dörflinger zum Gesellschafterdarlehen für den Flughafen Friedrichshafen - 22. Oktober 2018

© fotolia.com

„Eigentum verpflichtet! Daher war für uns auch immer selbstverständlich: Das Land Baden-Württemberg muss sich entsprechend seinem Gesellschafteranteil am Flughafen Friedrichshafen an den anstehenden Maßnahmen zur Zukunftssicherung beteiligen. Wir sind überzeugt: Der Bodensee-Airport hat eine wichtige Funktion insbesondere für die starke Wirtschaft am Bodensee – die Anbindung an die großen Drehscheiben sind ein echter Standortvorteil. Die CDU steht zu den Regionalflughäfen im Land!“

Zur Pressemitteilung >

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung vom 23.10.2018 >

Zum Bericht des Südkurier vom 24.10.18 >

Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger zu Besuch in der Gemeinde Hochdorf - 17. Oktober 2018

© Foto von Corinna Rosa

Anfang Oktober informierte ich mich in der Gemeinde Hochdorf über aktuelle Anliegen und Projekte. Gemeinsam mit Bürgermeister Klaus Bonelli und weiteren Teilnehmern aus Verwaltung und Gemeinderat besuchten wir zunächst die Medizintechnik-Firma Medica. Bei einem gemeinsamen Spaziergang durch Hochdorf zeigte mir Bürgermeister Klaus Bonelli zwei bedeutende Projekte: die sanierte Rosenbach-Grundschule und die Gemeindehalle im Ortskern von Hochdorf. Es folgten ein öffentlicher Austausch mit dem Gemeinderat und der Bürgerschaft über Themen wie die örtliche Infrastruktur, Fußgängerüberwege, Biberschäden und Personennahverkehr. Den Abschluss des Besuchs gestaltete die Landjugend Hochdorf.

Zu meiner Pressemitteilung >

Gastgewerbe im Landkreis Biberach: Unterstützung für Dorfgaststätten gefordert - 16. Oktober 2018

© Foto von Robin Schray

Die Gastronomen im Kreis Biberach fordern den Einsatz des Landes zum Erhalt der Dorfgaststätten. Ludwig Zwerger, Kreisvorsitzender des Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA, und weitere Gastronomen und Hoteliers aus dem Landkreis Biberach nutzten jüngst den Oberschwabenbesuch des für ihre Branche zuständigen Ministers Guido Wolf, sich über die Anliegen und die Zukunft des Gastgewerbes in der Region auszutauschen. U.a. stuften die sie den Mangel an Koch-Azubis als eine große Herausforderung ein.

Zu meiner Pressemitteilung >

Minister Guido Wolf übergibt in Bad Buchau Förderbescheid des Landes - 12. Oktober 2018

© Foto: Gesundheitszentrum Federsee

Mit einer Million Euro fördert das Land das Projekt "Neuer Eingangsbereich für die Adelindis Therme". Baden-Württembergs Tourismusminister Guido Wolf überreichte den Förderbescheid persönlich in Bad Buchau. "Eine traumhafte Naturkulisse, zusammen mit einer Therme, in der man sich seiner Erholung und Gesundheit widmen kann, ist ein tolles Gesamtpaket für jeden gesundheitsaffinen Gast", führte Bürgermeister Diesch aus.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung sowie eigene Fotos >

Justizminister Wolf bekommt "Hausaufgaben" - Neu: Preis für Nachwuchsproduzenten - 8. Oktober 2018

© Foto von Axel Pries

Hoher Besuch löst große Erwartungen aus. Das war nicht anders, als der baden-württembergische Justizminister Guido Wolf am Freitagabend Laupheim seine Aufwartung machte - aus keinem gewichtigeren Grund als seiner Oberschwabenreise. Die Stadt empfing den CDU-Politiker in würdigem Rahmen unter dem Dach des Museums mit öffentlichem Empfang samt unverbindlicher Fragestunde. In seiner Ansprache ging Wolf mit Wohlwollen auf die Wünsche ein, die der begleitende Abgeordnete Thomas Dörflinger als "Hausaufgaben" bezeichnet hatte.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Viele weitere eigene Fotos >

Schussenrieds Bürgermeister Achim Deinet informiert Guido Wolf über touristisches Konzept - 8. Oktober 2018

© Foto von Robin Schray

Tourismusminister Guido Wolf und Thomas Dörflinger MdL haben am Freitag Bad Schussenried besucht. Bürgermeister Achim Deinet nutzte die Gelegenheit und stellte dem Minister das touristische Konzept der Kleinstadt vor. In der darauffolgenden Diskussion ging es unter anderem um aktuelle touristische Trends. "Die Gäste machen immer kürzer Urlaub und immer flexibler. Auch Urlaube mit dem Wohnmobil nehmen zu. Für solche Kurzurlaube bietet die Region ideale Voraussetzungen", sagte Minister Wolf.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung sowie eigene Fotos >

Landtags-CDU will Darlehen für Friedrichshafens Flughafen - 8. Oktober 2018

© Foto von Felix Kästle

Die CDU-Landtagsfraktion will sich für eine finanzielle Unterstützung des Landes für den Flughafen Friedrichshafen stark machen. Das hat der Abgeordnete Thomas Dörflinger, Verkehrsexperte seiner Fraktion, nach einem Besuch des Airports der „Schwäbischen Zeitung“ bestätigt. Konkret gehe es darum, ein Gesellschafter-Darlehen in Höhe von einer Million Euro in den kommenden Nachtragshaushalt einzustellen. „Das ist eine Verpflichtung des Landes in seiner Funktion als Miteigentümer“, sagte Dörflinger.

Zum Online-Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Minister Guido Wolf ist im Caspar-Mohr- Progymnasium zu Besuch gewesen - 6. Oktober 2018

© Foto von Daniel Jenewein

Am Freitag besuchte Guido Wolf, baden-württembergischer Minister für Justiz, Europa und Tourismus das Caspar-Mohr-Progymnasiums in Bad Schussenried. Im zweckentfremdeten Musikraum hatten Neunt- und Zehntklässler die Möglichkeit, Fragen zu aktuellen europäischen Themen zu stellen und mit dem Minister zu diskutieren.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Landespolitiker von CDU und Grünen unterstützen Probebetrieb mit MTU-Powerpack auf dem Bahngleis - 4. Oktober 2018

© Foto von Katy Cuko

Die MTU-Lösung soll in Baden-Württemberg aufs Gleis – geht es nach dem Unternehmen in Friedrichshafen, am besten vor der Haustür auf der Bodenseegürtelbahn. Der Arbeitskreis Verkehr der CDU-Landtagsfraktion um Thomas Dörflinger ließ sich die Technik am Dienstag vor Ort erläutert, wie bereits Andreas Schwarz, Fraktionschef der Grünen im Landtag.

Zum Bericht des Südkurier >

Einweihungsfeier zur Erweiterung der Rosenbach-Grundschule in Hochdorf - 1. Oktober 2018

© Foto von Gerhard Rundel

"Kinder sind das Wertvollste das wir haben", sagte der Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger. Eine gute Schule benötige die passenden Räumlichkeiten und Ausstattungen. Die Erweiterung sei deshalb ein kluger Entschluss gewesen, denn sie investiere in die Zukunft der Familien und der Gemeinde. "Die Bildung fängt nicht erst in den weiterführenden Schulen an", sagte Dörflinger. "Die Saat wird in der Grundschule gelegt. Deshalb sind Sie es, liebe Lehrerinnen und Lehrer, die ganz entscheidende Grundlagen für die Entwicklung der Kinder setzen."

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung und weiteren Fotos >

Thomas Dörflinger zu Besuch beim Autohaus Biberach - 14. September 2018

© Foto von Corinna Rosa

Im Rahmen seiner Handwerks-Tour besuchte der CDU-Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger das Autohaus Biberach. Der Politiker, der sowohl handwerks- als auch verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion ist, ergriff diese Möglichkeit, um den Berufsstand näher kennenzulernen und sich über aktuelle Anliegen und Herausforderungen der Branche zu informieren. Während seines Kurzzeit-Praktikums in der Kfz-Werkstatt legte Thomas Dörflinger selbst mit Hand an und tauschte beispielsweise ein Steuergerät aus.

Zum Bericht und vielen Fotos >

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Informative Stuttgartfahrt mit Blasmusikerinnen und -musikern - 28. September 2018

© Foto von Daniel Jenewein

Viel Freude bereitete mir jüngst unsere Stuttgartfahrt mit Blasmusikerinnen und Blasmusikern aus dem Landkreis Biberach. Erster Höhepunkt war der Besuch des Stuttgarter Flughafens mit einer Führung über das Rollfeld und hinter die Kulissen der Gepäckabwicklung. Ganz politisch-bodenständig wurde es im Stuttgarter Landtag. Gerne berichtete ich im Plenarsaal von meiner Tätigkeit als Abgeordneter und tauschte mich mit der Gruppe aus.

Zum Bericht und weiteren Fotos >

Podiumsdiskussion der SZ: "Nur wer sich einbringt, entscheidet mit" - 22. September 2018

© Foto von Daniel Häfele

"Ich hatte nie vor, Politik zu meinem Beruf zu machen", sagt der CDU-Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Biberach, Thomas Dörflinger. Als Peter Schneider nicht mehr für den Landtag kandidierte, habe die Partei zunächst zwei "sehr gute Kandidaten" auserkoren. Zu diesem Zeitpunkt habe er nicht mit dem Gedanken gespielt, selbst seinen Hut in den Ring zu werfen. "Ich war ein einfaches CDU-Mitglied", so Dörflinger auf dem Podium, das von KSK-Direktor Steffen Mayer eröffnet worden war.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Im Gedenken vereint - Kriegerkameradschaft Schemmerhofen feiert 140jähriges Bestehen - 18. September 2018

© Foto: Josef Aßfalg

Mit einem Festgottesdienst im Aufhofener Käppele und einer Gedenkfeier am Gefallenendenkmal hat die Kriegerkameradschaft Schemmerhofen am Sonntag ihr 140. Bestehen gefeiert. Friede sei mehr als die Abwesenheit von Krieg; es sei eine Einstellung, befand der Landtagsabgeordnete Thomas Dörlinger in seiner Ansprache am Gefallenendenkmal. "Mich beunruhigen die Bilder aus Chemnitz und anderen Teilen Deutschlands, wo sich die linken und rechten Ränder der Gesellschaft gegenseitig hochschaukeln. Dies gefährdet den Frieden in unserem Land."

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

"Für mich die beste Politikform" - SZ-Themenwoche "Demokratie - Ich mach mit!" - 17. September 2018

© Foto: privat

In diesem Zusammenhang erläutern auch prominente Biberacher, warum sie demokratisches Engagement gerade auf kommunaler Ebene für wichtig halten. Heute äußert sich der CDU-Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger aus Ummendorf. "Demokratie ist kein Selbstläufer. Sie ist für mich die beste Politikform, die dem Einzelnen umfassende Rechte gibt, einem aber auch vieles abverlangt. Ja, Demokratie kann anstrengend sein. Denn sie lebt von der Bereitschaft, sich für andere oder eine Sache einzusetzen. Sie braucht Menschen, die sich einbringen und Verantwortung übernehmen - über alle politischen Ebenen hinweg.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Ummendorfer Feuerwehr ist jetzt wieder optimal gerüstet - 17. September 2018

© Foto: Luca Mader

Voller Stolz hat die Feuerwehr Ummendorf ihr neues, hochmodernes Löschfahrzeug LF 10 stolz präsentiert und eingeweiht. Es ersetzt das 26 Jahre alte LF 8. "Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen benötigen leistungsfähiges Material", sagte der Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger (CDU) in seinem Grußwort. Er betonte, dass das neue Fahrzeug keineswegs Geldverschwendung oder gar nur ein Spielzeug für erwachsene Männer sei, auch wenn ,,bei technikbegeisterten Feuerwehrleuten das Herz beim Anblick eines solchen Löschfahrzeugs schneller schlägt."

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Landtagsabgeordneter Dörflinger besucht den Krankenpflegedienst Johannes Sippel in Schemmerhofen - 10. September 2018

© Foto: SZ/privat

35 Landtagsabgeordnete aus Baden-Württemberg werden in diesem Jahr ein Pflegepraktikum in einem Pflegeheim, einer Tagespflegeeinrichtung oder einem ambulanten Pflegedienst absolvieren. Der CDU-Abgeordnete Thomas Dörflinger hat den Krankenpflegedienst Johannes Sippel besucht. Die gemeinsame Zeit wurde dazu genutzt, sich über den Alltag in der ambulanten Pflege auszutauschen, u.a. über die schwierige Personalsituation. Dörflinger sagte, dass er um den Fachkräftemangel wisse und ebenfalls einen dringenden Handlungsbedarf sehe.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Seltener Besuch bei der Firma BioZell in Untersulmetingen - 8. September 2018

© Foto: Axel Pries

Mit Blick auf den Tag des Handwerks am 15. September, wolle er sich Anregung aus erster Hand bei einem innovativen Handwerker geben lassen, erklärte der Handwerkskammer-Geschäftsführer Dr. Tobias Mehlich, der mit Laupheims Oberbürgermeister Gerold Rechle und dem CDU-Landtagsabgeordneten Thomas Dörflinger im Gefolge angereist war - und zur Begrüßung seine Freude ausdrückte, dass die Stadt Laupheim mit dem Besuch des Oberbürgermeisters und die Politik mit dem Abgeordneten Dörflinger Interesse an den Sorgen des Handwerks zeigten.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Weitere Fotos >

Zu Gast auf dem Biomassehof von Andreas Zell in Rißegg - 7. September 2018

© Foto von Jürgen Weber

Gemeinsam mit dem CDU-Gemeindeverband Ummendorf und dem CDU-Stadtverband Biberach besuchte ich eine der modernsten Biogasanlagen in Deutschland: den Biomassehof von Andreas Zell in Rißegg. Aus Biomasse, wie Grünschnitt und weiteren Gartenabfällen, wird hier Biogas und Kompost hergestellt. Im Blockheißkraftwerk wird aus dem Biogas dann Strom und Wärme gewonnen. Der Besuch des Pionierbetriebes der Familie Zell hat mir wieder einmal gezeigt, wie innovativ und nachhaltig unsere Region im Bereich der erneuerbaren Energien unterwegs ist.     

Sommerliche Fahradtour mit Thomas Dörflinger MdL am Federsee - 5. September 2018

© Foto von Burkhard Volkholz

Unter dem Motto "Landwirtschaft - Natur & Lebensmittelerzeugung am Federsee" haben Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger und rund 50 Teilnehmer aus dem Landkreis Biberach eine sehr informative Fahrradtour unternommen. Die ganztägige, 25km lange Tour startete am Federseemuseum in Bad Buchau und führte über 7 Stationen. Ganz herzlichen Dank für die Durchführung an den CDU-Stadtverband Bad Buchau mit dem Vorsitzenden Alwin Peter und ein besonderes Dankeschön an Heinz Scheffold und Jürgen Knoll, die die einzelnen Stationen erkundet und die Tour perfekt organisiert hatten.

Zum Bericht im Südfinder >

Zur Fotogalerie mit eigenen Fotos >

Landesmittel für Breitbandausbau in den Gemeinden Attenweiler und Schemmerhofen - 6. September 2018

© fotolia.com

Der notwendige Lückenschluss bei der Versorgung mit schnellem Internet im Landkreis Biberach geht weiter voran. Das ist gut so, denn leistungsfähige Anschlüsse zur digitalen Welt sind gerade für den ländlichen Raum zunehmend unverzichtbar“, sagt Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger (CDU) zur heutigen Übergabe von zwei Breitbandförderbescheiden durch Innen- und Digitalisierungsminister Thomas Strobl. So erhalten die Gemeinde Attenweiler eine Landesförderung in Höhe von 129.690 Euro und die Gemeinde Schemmerhofen 206.910 Euro Landesmittel.

Zu meiner Pressemitteilung >

Land fördert Denkmäler: Insgesamt 164.570 Euro gehen nach Bad Buchau, Kürnbach, Langenenslingen und Obersulmetingen - 5. September 2018

© fotolia.com

„Neben den Menschen und der begnadeten oberschwäbischen Landschaft zeichnen auch die vielen Kulturdenkmäler unsere Region aus. Ob Kirchen, Klöster, Burgen oder historische Bauernhöfe, sie stehen für unser kulturelles Erbe. Dieses zu erhalten ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, von der auch künftige Generationen profitieren werden“, sagt CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger zur heutigen Bekanntgabe der Vorhaben, die in der zweiten und letzten Tranche des Denkmalförderprogramms 2018 unterstützt werden.

Zu meiner Pressemitteilung >

Betriebspraktikum von Thomas Dörflinger: Was das Handwerk umtreibt - 3. September 2018

© Foto: Corinna Rosa

Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger hat in den letzten Tagen mittels Betriebspraktika hinter die Kulissen einiger Handwerksbetriebe im Landkreis Biberach geblickt. U.a. hat er im Friseursalon Dirk Reisacher in Biberach und in der Metzgerei Steffen Ruess in Unteressendorf tatkräftig unter Anleitung mitgearbeitet. Als Sprecher der CDU - Landtagsfraktion für Handwerk, Gewerbe und berufliche Bildung interessierten ihn besonders die Probleme der Branche, denn "die Aktenlage entspricht nicht unbedingt immer der Lage vor Ort."

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Weitere Fotos >

Stärkung des Bahnhalts Riedlingen an der Donaubahn: Fahrplanwechsel und elektronisches Stellwerk - 4. September 2018

Thomas Dörflinger MdL am 04.09.2018 zur Antwort des Verkehrsministeriums auf seine Kleine „Es ist eine gute Nachricht für alle Fahrgäste auf der Donaubahn, dass ab Ende des Jahres die Züge zwischen 8:00 bis 20:00 Uhr in einem exakten Stundentakt am Bahnhof Riedlingen abfahren werden. Damit kann der weitere öffentliche Verkehr, beispielsweise der Bus, besser an die regelmäßigen Fahrzeiten der Bahn angeschlossen werden.

Zur meiner Anfrage >