Liebe Bürgerinnen und Bürger,
am 13. März 2016 haben Sie mich zum direkt gewählten Landtagsabgeordneten des schönen Wahlkreises Biberach gewählt. Für Ihr Vertrauen danke ich Ihnen herzlich.  Mein Ziel ist, dass die Menschen in unserem Landkreis eine gute Zukunft haben. Dafür setze ich mich mit voller Kraft ein.

Ihre Anliegen sind mir daher wichtig. Als zentraler Ansprechpartner für die Landespolitik stehe ich Ihnen gerne über die angegebenen Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung. Ich freue mich auf die Gespräche und Begegnungen mit Ihnen. 

Thomas Dörflinger MdL

Deutsche Bahn feiert den Durchschlag des Albabstiegstunnels in Ulm - 22. November 2016

"Heute war ein ganz besonderer Tag für unsere Region!" Am Ulmer Hauptbahnhof hat die Deutsche Bahn AG den Durchschlag des Albabstiegstunnels mit rund 400 Gästen aus Politik und Wirtschaft gefeiert, darunter der Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Norbert Barthle, Landesverkehrsminister Winfried Hermann, der Ulmer Oberbürgermeister Gunter Czisch und Tunnelpatin Gerlinde Kretschmann. DB-Vorstandsvorsitzender Dr. Rüdiger Grube würdigte den Durchschlag des 5.940 Meter langen Tunnels als einen "Meilenstein in der Historie des Bahnprojekts Stuttgart–Ulm". Der Albabstiegstunnel verbindet die Albhochfläche bei Dornstadt mit dem Ulmer Hauptbahnhof. Damit rückt unsere Region noch näher an die 60 Bahnkilometer entfernte Landeshauptstadt heran. Die Fahrzeit von Ulm nach Stuttgart verkürzt sich von 54 auf 28 Minuten. "Was unsere Baufirmen, Ingenieure und Minenarbeiter dort geleistet haben, macht mich fast sprachlos. Ich ziehe meinen Hut!"

Neuer Kreisvorstand beim CDU-Kreisparteitag in Erlenmoos gewählt - 19. November 2016

"Mit knapp 95% haben mich die anwesenden CDU-Mitglieder des Kreisverbandes Biberach zu einem der Stellvertreter unseres Kreisvorsitzenden Josef Rief gewählt. Dieses Ergebnis ist eine tolle Motivation, herzlichen Dank!" Weitere Stellvertreter sind Wolfgang Dahler jun. und Isolde Weggen. Die alle zwei Jahre stattfindenden Vorstandswahlen wurden von Elisabeth Jeggle geleitet.

Stark war die Rede des Generalsekretärs der CDU Baden-Württemberg, Manuel Hagel MdL aus Ehingen. Er zog Bilanz der ersten sechs Monate grüne-schwarze Landesregierung. Es habe sich deutlich gezeigt, dass die CDU den Takt vorgibt. Es sind die von der CDU geführten Ressorts in den Bereichen, Innen, Justiz, Ländlicher Raum und Wirtschaft, die wesentliche Punkte dieser Regierung voranbringen. Europaabgeordneter Norbert Lins sprach über aktuelle Themen und plädierte leidenschaftlich für den Zusammenhalt von Europa.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Südbahn darf durch den Bahnhalt Merklingen keinen Schaden nehmen - 18. November 2016

Gemeinsame Erklärung der Landtagsabgeordneten Thomas Dörflinger, Raimund Haser und August Schuler

Die CDU-Landtagsabgeordneten entlang der Südbahn, Thomas Dörflinger (Biberach), Raimund Haser (Wangen/Illertal) und August Schuler (Ravensburg), fordern Verkehrsminister Hermann auf, in Sachen Bahnhalt Merklingen erst dann Tatsachen zu schaffen, wenn sichergestellt ist, dass es durch den zusätzlichen Halt nicht zu Verschlechterungen auf der Südbahn zwischen Lindau und Ulm kommt. Nur unter dieser und drei weiteren Bedingungen hatte die CDU-Landtagsfraktion der Finanzierung des Bahnhalts Merklingen vor über vier Monaten zugestimmt. Doch genau dieser Schaden droht nun einzutreten.

Zur Presseerklärung >

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Ausbildungsmesse in Alleshausen: "Arbeit ist Zukunft - informiere dich jetzt" - 11. November 2016

Bereits zum fünften Mal veranstalteten die Mitglieder des KLJB diese Messe im Schulzentrum Alleshausen. Ziel des engagierten Jugendclubs ist es, den Jugendlichen und Arbeitssuchenden berufliche Perspektiven und Chancen aufzuzeigen sowie die Betriebe in der Region, insbesondere im Ländlichen Raum, zu stärken. Rund 500 Jugendliche aus den umliegenden Schulen, teilweise mit ihren Eltern, nahmen das Angebot an und informierten sich über die verschiedenen Ausbildungsberufe aus den Bereichen Industrie/Handwerk, Dienstleistung und Soziales/Gesundheit. Aber auch einige Bildungseinrichtungen waren Vorort und gaben ausführliche Infos über berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten und Studiengänge. Schirmherr, Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger, freute sich über die hohe Resonanz dieser Messe, "Es ist heutzutage bei dem breiten Angebot an Ausbildungsberufen, Studiengängen und weiterführenden Schulen für junge Menschen nicht einfach, den richtigen Beruf zu finden. Ein großes Lob gilt dem KLJB mit seinen 30 Mitgliedern und Helfern, die diese wichtige Messe jedes Jahr mit großem Einsatz organisieren und für einen reibungslosen Ablauf sorgen!."

Politischer Schwabentreff fordert mehr Engagement für grenzüberschreitenden Bahnverkehr - 11. November 2016

Zusammen mit den im Allgäu und Oberschwaben beheimateten Landtagsabgeordneten Raimund Haser (CDU), Eberhard Rotter, Klaus Holetschek (beide CSU) habe ich im Kißlegger Schloss mit Verkehrsexperten aus der Region über aktuelle Themen wie Wirtschaft, Gesundheit, Bildung und Verkehr diskutiert. Wir waren uns alle einig, dass der Ländliche Raum gemeinsam für gemeinsame Projekte kämpfen muss, um sich gegenüber den Ballungszentren durchzusetzen. Beispiele für den erfolgreichen Zusammenhalt sind die Prioritätenliste zum Bundesverkehrswegeplan, die fast 1:1 übernommen wurde, oder die Interessengemeinschaft Südbahn, ohne die die jetzigen Investitionen nie möglich gewesen wären. Weitere gemeinsame Investitionen, wie Datenleitungen und Mobilfunk, dürfen nicht vernachlässigt werden. Fazit des Treffens: Die Ländlichen Räume, Schwaben rechts und Oberschwaben links der Iller sind Leuchttürme, die es für die Zukunft gut aufzurüsten gilt!

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Boehringer Ingelheim legt den Grundstein für neues Verwaltungsgebäude am Standort Biberach - 9. November 2016

© Foto Boehringer Ingelheim

"Für mich ist das wirklich ein wichtiger Tag, denn diese große Investition zieht auch Aufträge fürs Handwerk nach sich. Außerdem ist es ein gutes Zeichen, wenn Boehringer Ingelheim in Biberach weiter investiert", freut sich Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger.

40 Millionen Euro investiert der Pharmakonzern in ein neues Verwaltungsgebäude in Biberach, in dem rund 600 Mitarbeiter einen Arbeitsplatz haben. Die Fertigstellung ist für Anfang 2018 geplant. Der Grundstein für dieses innovative Verwaltungsgebäude wurde am 8. November in Anwesenheit der baden-württembergischen Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU), gelegt. "Dieser Tag gibt uns positiven Rückenwind in Baden-Württemberg", so die Ministerin. Weitere Gäste waren u.a. Landrat Heiko Schmidt und Biberachs Erster Bürgermeister Roland Wersch.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

125 Jahre Raiffeisenbank Ummendorf - 3. November 2016

Anlässlich des 125-jährigen Bestehens der Raiffeisenbank Ummendorf veranstaltete die Raiffeisenbank Riss-Umlach in der neuen Ummendorfer Halle eine große Jubiläumsfeier. Mit über 400 Gästen und einem grandiosen Programm. In meinem Grußwort wies ich darauf hin, dass die Raiffeisenbank nicht nur ein sehr verlässlicher Geschäftspartner ist, sondern auch anerkannter Ausbildungsbetrieb für junge Menschen aus der Region. Aber auch das das soziale Engagement ist vorbildlich. Viele Vereine und Organisationen wurden die letzten Jahrzehnte finanziell unterstützt, ebenso die Ummendorfer Bürgerstiftung. Alles Gute für die Zukunft und machen Sie den Weg weiter frei, vertrauensvoll, genossenschaftlich, mit und für die Menschen in der Gemeinde Ummendorf!

Zum Bericht Wochenblatt >

Bürgermeister fordern mehr Vertrauen ein - 25. Oktober 2016

Gemeinsam mit Vertretern von Wirtschaftsministerium, Regierungspräsidium, Landkreis und Landtag sprachen die Bürgermeister über die Ausweisung neuer Wohn- und Gewerbegebiete.  Foto: Burkhard Volkholz

Fachfrühstück zur Ausweisung neuer Wohn- und Gewerbegebiete

Landkreis Biberach - Auf Einladung der Kreisabteilung des Gemeindetags haben nahezu alle Bürgermeister des Landkreises Biberach bei einem Fachfrühstück im Ummendorfer Feuerwehrhaus über die Ausweisung neuer Wohnbau- und Gewerbegebiete angesichts des Ziels, den Flächenverbrauch zu verringern und der Innenentwicklung von Städten und Gemeinden Vorrang zu gewähren, diskutiert. Dies teilt der Kreisverband des Gemeindetags in einer Pressemeldung mit.

Der Einladung von Bürgermeister Peter Diesch, Vorsitzender des Kreisverbands des Gemeindetags, folgten zudem Ministerialdirigentin Kirstin Keßler aus dem Wirtschaftsministerium, Tobias Schneider und Petra Stark für das Regierungspräsidium Tübingen, der Erste Landesbeamte Walter Holderried sowie der Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

An der Universität Ulm wird an Technologien für autonomes Fahren geforscht - 22. Oktober 2016

Wie werden wir uns in der Zukunft mit dem Auto fortbewegen? Steuern wir die Autos noch selbst oder fahren wir automatisiert? An der Uni Ulm informierte ich mich gemeinsam mit meinem Landtagskollegen August Schuler sowie CDU-Stadtrat und Fraktionsvorsitzender Thomas Kienle über den aktuellen Stand der Forschung. Seit über 10 Jahren wird dort an Technologien für Fahrassistenzsysteme und automatisiertes Fahren gearbeitet und mit eigenen Testfahrzeugen erprobt. Seit Anfang 2014 wird automatisiert auch im öffentlichen Straßenverkehr gefahren. Höhepunkt war die Fahrt mit einem automatisierten Auto. Erstaunlich, welche Erfolge Prof. Dr. Klaus Dietmayer und sein Team erzielt haben und was heute bereits möglich ist.

Fachkräfte bildet man am besten selber aus - 13. Oktober 2016

Foto: Franziska Telser

Bei einem Besuch der Firma Manz in Herrlishöfen haben der Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger (CDU) und Vertreter der Handwerkskammer Ulm über aktuelle Themen rund um das Handwerk diskutiert. "Die Ausbildung von guten Facharbeitern ist das A und O", sagte Franz Manz, Geschäftsführer der Firma Manz. 14 Auszubildende sind derzeit bei ihm beschäftigt. Dass das Unternehmen so viele Leute selbst ausbildet, ist vor allem auf den akuten Fachkräftemangel zurückzuführen. "Es ist die beste Möglichkeit. Gute Fachkräfte sind im Moment sehr schwer zu bekommen", sagte Manz.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Die Erstattung von Internatskosten stärkt die berufliche Ausbildung - 7. Oktober 2016

Thomas Dörflinger MdL, Sprecher für Handwerk, Gewerbe und berufliche Ausbildung der CDU-Landtagsfraktion

Die CDU-Landtagsfraktion begrüßt die Mitteilung der Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann (CDU), künftig die Internatskosten von Berufsschülern fast komplett zu erstatten, sehr. Für Auszubildende, die nicht in der unmittelbaren Nähe zu ihrem Wohnort eine Berufsschule mit dem spezifischen Fachunterricht besuchen können, übernimmt das Land damit nahezu die kompletten Kosten für Unterkunft und Verpflegung während des Blockunterrichts.

Damit wird nicht nur die berufliche Ausbildung, sondern auch der Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg und unser Landkreis gestärkt.

Zur Meldung der CDU-Landtagsfraktion >

Dörflinger befürwortet Katastrophenfonds - 6. Oktober 2016

Foto: Schwäbische Zeitung/CS

Nach den Hochwasserereignissen vom Frühsommer sei es nun wichtig, dass das Land die Kommunen beim Hochwasserschutz unterstützt und behördliche Hindernisse abbaut. Das sagt der Biberacher CDU-Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger.

...

Einen Katastrophenfonds des Landes, der momentan in der Diskussion ist, befürwortet er grundsätzlich. "Der Vorteil dabei ist, dass Geld schnell verfügbar wäre. Geklärt werden muss aber vorher, wie dieser Fonds ausgestaltet sein soll", so Dörflinger. Aber auch damit ließen sich Risiken nur minimieren. "Einen 100-prozentigen Schutz werden wir nicht bekommen, und diesen Eindruck dürfen wir auch nicht vermitteln.“

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Land zeichnet Firma Uhlmann aus - 5. Oktober 2016

Das Laupheimer Unternehmen Uhlmann Pac-Systeme ist vom Land Baden-Württemberg als "ehrenamtsfreundlicher Arbeitgeber im Bevölkerungsschutz" ausgezeichnet worden. Personalleiter Gert Jaudas hat die Urkunde bei einem Empfang in Stuttgart von Innenminister Thomas Strobl überreicht bekommen. Mit dabei Laupheims Feuerwehrkommandant Andreas Bochtler und der Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

CDU-Kreisverband Biberach ehrt 19 Jubilare für langjährige Mitgliedschaft - 3. Oktober 2016

Ich habe mich sehr gefreut, dass ich zusammen mit dem Kreisvorsitzenden Josef Rief und dem ehemaligen Ministerpräsidenten Erwin Teufel 19 langjährige CDU-Mitglieder für ihre Treue in der Partei beglückwünschen konnte.

"Urgestein" Heinrich Krug aus Achstetten ist seit 65 Jahren dabei, Konrad Ege (Maselheim), Josef Miller (Laupheim) und Josef Reinalter (Mietingen) seit 60 Jahren. 50 Jahre CDU-Mitglieder sind: Peter Betz (Laupheim), Karl-Heinz Brock (Biberach), Georg Fischer (Biberach), Franz Schick (Berkheim), Anton Schmid (Bad Schussenried), Edmund Wiest (Biberach). Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Hans App (Unlingen), Hans Dangel (Biberach), Alois Denzel (Ebehrhardzell), Reinhold Glaser (Mietingen), Robert Hochdorfer (Laupheim), Friedrich Hörnle (Ummendorf), Viola Leutar-Schöne (Biberach), Johannes Pownug (Laupheim) sowie Bertram Tschirdewahn (Bad Buchau). Allen herzlichen Glückwunsch und alles Gute!!!!

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Festakt "70 Jahre CDU - Kreisverband Biberach" in Reute/Mittelbiberach - 3. Oktober 2016

Am Tag der Deutschen Einheit hat der CDU-Kreisverband Biberach seinen 70-jährigen "Geburtstag" gefeiert. Den Festvortrag hielt der ehemalige Ministerpräsident Erwin Teufel - immer noch staatsmännisch und ohne Script. Er sprach über die Gründung der CDU nach Kriegsende und schlug einen geschichtlichen Bogen bis heute: "Die EU ist eine Friedensunion - wo sonst hat es 70 Jahre lang Frieden gegeben?". Kreisvorsitzender Josef Rief lobte und verabschiedete Peter Schneider, der 14 Jahre als Landrat den Kreis Biberach entscheidend mit geprägt hat. Von 2001-2016 hat er als direkt gewählter CDU-Abgeordneter im Landtag von Baden-Württemberg für den Landkreis "auf allen Ebenen gekämpft. Als Ihr Nachfolger zolle ich Ihnen, Herr Schneider, hohen Respekt und große Anerkennung für Ihren Einsatz in unserem Landkreis Biberach!!

"Es klappt nicht mehr" - 1. Oktober 2016

Biberach/Wangen - Von Roland Reck. Sie sind der Generationswechsel bei der CDU. Thomas Dörflinger (47) und Raimund Haser (41) sind die Nachfolger von den Ex-Landtagsabgeordneten Peter Schneider, Wahlkreis Biberach, und Paul Locherer, Wahlkreis Wangen, der bis nach Aulendorf reicht und das Illertal mit einschließt. Beide Newcomer sind beziehnungsweise waren "Banker" und haben ein betriebswirtschaftliches Studium absolviert. Fachleute also in Finanz- und Wirtschaftsfragen. BLIX sprach mit ihnen über "das liebe Geld" und dessen Unwägbarkeiten in zinslosen Zeiten.

Zum BLIX Artikel >

Besuch der St. Gerhard-Schule in Riedlingen - 26. September 2016

Gerne bin ich Einladung der St. Gerhard-Schule nachgekommen und habe das dortige Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentrum (SBBZ) besucht. Ich bin noch immer schwer beeindruckt, wie hoch motiviert sich die Lehrerschaft und Rektor Christof Gerster um die Schülerinnen und Schüler kümmern. Dankbar war ich auch für das gemeinsame Gespräch mit Bürgermeister Marcus Schafft, dem Lehrerkollegium und den Elternvertretern. Dieser Termin hat mich in meiner Haltung weiter bestärkt: Gerade für Schüler, die dem geforderten Lerntempo und Lernumfang in Regelschulen nicht nachkommen können, bieten Förderschulen sehr gute Rahmenbedingungen.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Besuch mittelständischer Betriebe aus dem Landkreis Biberach auf der AMB-Messe Stuttgart - 22. September 2016

Am Wochenende besuchte ich die AMB, die internationale Ausstellung für Metallbearbeitung auf dem Messegelände am Flughafen Stuttgart. Rund 1450 Aussteller präsentierten ihre Innovationen und Weiterentwicklungen bei Werkzeugmaschinen, Präzisionswerkzeugen und zugehörige Peripherie für die spanabhebende Metallbearbeitung. Darunter auch zahlreiche mittelständische Unternehmen aus dem Kreis Biberach, deren Messeauftritt und technische Leistungsfähigkeit mich besonders interessiert haben.

Besucht und viele optimistische Gespräche geführt habe ich bei FROMM Präzisionswerkzeuge aus Wain, HALDER Norm + Technik aus Bronnen, KEKEISEN Werkzeugfabrik aus Laupheim, KESSLER Werkzeugmaschinenbau aus Bad Buchau, LICON Maschinen-Hersteller aus Laupheim, SCHICK Präzisionstechnik aus Schemmerhofen, SCHMID Maschinen aus Biberach und VOLLMER Werke aus Biberach.

Mein Fazit des Besuchs: Wir haben im Landkreis hoch innovative Unternehmen im Bereich der Metallverarbeitung, die mit ihren Weiterentwicklungen für Arbeitsplätze und damit für Wohlstand sorgen.

Weitere Fotos >

Treffen mit Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt in Berlin - 19. September 2016

Gemeinsam mit meinem Landtagskollegen Raimund Haser haben wir uns mit Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt über die notwendigen Infrastrukturmaßnahmen in unseren Wahlkreisen unterhalten. Wir sind froh, dass der Bund seine Mittel so aufgestockt hat, dass alle fertig geplanten Maßnahmen aus dem vordringlichen Bedarf auch umgesetzt werden können. Leider rächt sich nun, dass das Land in den letzten Jahren die Planungen zu sehr vernachlässigt hat und nun einen großen Planungsrückstand hat. In einem Gespräch mit Norbert Barthle (Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium) habe ich ganz konkrete Maßnahmen für den Landkreis Biberach durchgesprochen. Für die tolle Unterstützung aus Berlin bin ich sehr dankbar.

Sonntagsverkauf einheitlich regeln? - Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger will Kleine Anfrage an Regierung stellen - 17. September 2016

sz-Foto: dreher

Der Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger (CDU) will sich in einer Kleinen Anfrage erkundigen, wie die Regeln zum Sonntagsverkauf in allen Bundesländern ausgestaltet sind. Diese konkrete Zusage machte er der Familie Keck bei einem Besuch von deren Bäckerei mit angeschlossenem Lebensmittelladen in Schemmerhofen.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Glaser: Gemeinden werden alleingelassen - 17. September 2016

Beim Besuch des Landtagsabgeordneten Thomas Dörflinger bringt er Anliegen vor

Schemmerhofen - Beim Gemeindebesuch des Landtagsabgeordneten Thomas Dörflinger (CDU) in Schemmerhofen haben Bürgermeister Mario Glaser und die Räte angesprochen, was ihnen unter den Nägeln brennt. Es ging ums Geld, um Flächenverbrauch und Naturschutz, Breitbandausbau und einiges mehr. Glaser strich die positive Entwicklung der Gemeinde mit einer wachsenden, jungen Einwohnerschaft und guter Nahversorgung heraus. Er wollte daher nicht klagen, aber naturgemäß thematisierten die Gemeindevertreter jene Punkte, bei denen sie sich Änderungen aus Stuttgart wünschen. Dorthin soll der Abgeordnete die Anliegen tragen; den kommunal verankerten Dörflinger persönlich müsse man wohl nicht erst überzeugen, glaubt Glaser.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

"Wir müssen uns mehr um Stammwähler kümmern" - 7. September 2016

MdL Thomas Dörflinger analysiert das Wahlergebnis in Mecklenburg

Der Wahlerfolg der AfD in Mecklenburg-Vorpommern beschäftigt auch die CDU im Landkreis Biberach. MdL Thomas Dörflinger erklärt, warum die AfD aus dem Stand 20,8 Prozent der Stimmen holen konnte - und die CDU auf 19 Prozent abgesackt ist.

Zum SÜDFINDER-Bericht >