Sonntag, 27. November 2022

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

mein Ziel ist, dass die Menschen in unserem Landkreis eine gute Zukunft haben. Dafür setze ich mich mit voller Kraft ein! Ihre Anliegen sind mir daher wichtig. Als zentraler Ansprechpartner für die Landespolitik stehe ich Ihnen gerne über die angegebenen Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung.

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Ihr Thomas Dörflinger

Landtagsabgeordneter und Stellvertretender CDU-Fraktionsvorsitzender im Landtag BaWü

  • Aktuelle Nachrichten

Einkaufen mit Erlebnis: Land fördert Gerhard Wahl GmbH in Ertingen sowie Modehaus Keller-Warth GmbH und Galerie für Schmuck Jutta Graf in Biberach - 23. November 2022

Foto: Kurhan/stock.adobe

„Vom Bekleidungsgeschäft über den Schuhhändler bis zum Spielzeugladen - ein starker stationärer Einzelhandel ist wichtig. Er schafft Arbeitsplätze sowie Wohlstand und macht unsere Stadt- und Dorfzentren attraktiv. Die Förderung überzeugender Ideen, wie Einkaufen zum Erlebnis gemacht werden kann, ist ein zielführender Ansatz zur Stärkung des lokalen Einzelhandels. Es steht unserer Region sehr gut, dass gleich drei Unternehmen aus dem Wahlkreis Biberach mit ihrem Konzept überzeugt haben“, sagt Thomas Dörflinger, CDU-Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Biberach, zur Bekanntgabe der vom Wirtschaftsministerium geförderten Erlebniskonzepte im stationären Einzelhandel.

Weiter zu meiner Zumeldung

Ehrenamtsfreundliche Arbeitgeber in Bad Schussenried: Liebherr Mischtechnik GmbH und Schwäbische Hüttenwerke Automotive GmbH ausgezeichnet - 18. November 2022

Foto: Innenministerium BW

„Den Spagat zwischen Beruf und Ehrenamt im Bevölkerungsschutz notfalls auch während der Arbeitszeit ausgewogen zu meistern, ist für viele Arbeitnehmer wie Arbeitgeber eine tagtägliche Herausforderung. Dabei ist gerade auch der Landkreis Biberach auf den ehrenamtlich gestützten Bevölkerungsschutz angewiesen. Ich danke allen Unternehmen und Betrieben in unserer Region, die bei dieser Vereinbarkeit von Ehrenamt und Beruf mit leuchtendem Beispiel vorangehen. Mit dabei sind in diesem Jahr aus dem Landkreis Biberach die Liebherr Mischtechnik GmbH und die Schwäbische Hüttenwerke Automotive GmbH - beide in Bad Schussenried ansässig. Herzlichen Glückwunsch!"

Zur Zumeldung der Pressemitteilung des Innenministerium BW

Alleshausener Ausbildungsmesse: Hilfe und Information zum Berufseinstieg - 15. November 2022

Foto: Wolfgang Lutz

Er habe gewartet, bis weißer Rauch aufgestiegen ist, was für ihn als Schirmherr bedeutete: Die Alleshausener Ausbildungsmesse findet nach Corona wieder statt, so Landtagsabgeordneter und Schirmherr Thomas Dörflinger. Das Motto „Arbeit ist Zukunft“ sei heute aktueller denn je. Dafür gehe der Dank auch an die Aussteller, die dafür sorgen, dass junge Menschen einen Ausbildungsplatz bekommen. Viele Unternehmen und Betriebe aus der Region seien sehr erfolgreich, was auch mit qualifiziertem Nachwuchs zusammenhängt und daher sei diese Ausbildungsmesse enorm wichtig für die Jugendlichen als auch für die Aussteller. Dörflinger brach auch eine Lanze für die duale Ausbildung, um die man weltweit beneidet werde. Sie eröffne den Jugendlichen alle Chancen. „Wir brauchen aber beides, Hochschulstudium genauso wie die duale Ausbildung.“ Dank galt aber denen, die diese Ausbildungsmesse wieder möglich gemacht haben, nämlich den 35 Mitgliedern des Amitie-Clubs.

>

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Förderprogramm für Umwandlung leerstehender Gebäude zu Kultur- und Begegnungsstätten: Bewerbungen bis zum 11. Dezember möglich - 15. November 2022

„Die Menschen im ländlichen Raum brauchen Orte, an denen gemeinsam Kunst und Kultur gelebt und erlebt werden können. Umnutzungen von leerstehenden Gebäuden zu solchen Begegnungsstätten machen unsere Gemeinden noch attraktiver und sind ein zielführender Beitrag gegen den Leerstand. Ein gelungenes Beispiel dafür ist unter anderem der ‚Kunstschalter‘ in der ehemaligen Bankfiliale in Schemmerberg. Alle, die ähnlich gelagerte Projekte in unserer Region voranbringen wollen, ermuntere ich gerne zu einer Förderbewerbung“, sagt Thomas Dörflinger, CDU-Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Biberach.

Zu meiner Pressemitteilung

Dachdecker äußern Wünsche an die Politik - 12. November 2022

Foto: Dachdeckerhandwerk BW

Dialogreihe des Dachdeckerhandwerks BW mit dem Landtagsabgeordneten Thomas Dörflinger

Der Landesinnungsverband des Dachdeckerhandwerks Baden-Württemberg hat eine politische Dialogreihe mit dem verkehrs- und handwerkspolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Thomas Dörflinger, begonnen. Obwohl der Abgeordnete seinen Wahlkreis Biberach wie seine Westentasche kennt, bot der Dialog in 65 Meter Höhe auf dem Turm der Stadtpfarrkirche St. Martin doch neue Perspektiven.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Tafelladen in Bad Schussenried: Kundenzuwachs trifft auf zurückgehende Sachspenden - 10. November 2022

Foto: privat

Vom russischen Angriffskrieg auf die Ukraine über die steigenden Energiekosten bis hin zur hohen Inflation - ein ganzes Bündel an überlagernden Herausforderungen prägen das aktuelle Zeitgeschehen. „Betroffen davon sind wir alle. Manche unserer Mitmenschen leiden darunter jedoch weitaus stärker als andere. Besonders die, die insgesamt nur wenig Geld zum Leben haben. Es liegt auf der Hand, dass sich deren Situation durch diese Entwicklungen noch verschärft“, so Thomas Dörflinger, CDU-Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Biberach.

Zu meiner Pressemitteilung

Klage über Personalnot und Kosten - St.-Elisabeth-Stiftung trifft sich mit Biberacher Abgeordneten zum Austausch - 10. November 2022

Foto: St. Elisabeth-Stiftung

>

Die Vorstände der St.-Elisabeth-Stiftung, Andrea Thiele und Matthias Ruf, haben sich mit den beiden CDU-Politikern Josef Rief und Thomas Dörflinger, spontan und auf deren Wunsch zu einem Austausch getroffen. Aktueller Grund waren die gerade öffentlich gemachten Schließungspläne für das Seniorenheim Laupheim der St.-Elisabeth-Stiftung, heißt es in einer Pressemitteilung des Heimbetreibers.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Denkmalförderprogramm des Landes: Sanierung Stadtpfarrkirche St. Martin in Biberach, Instandsetzung Wallfahrtskirche St. Michael in Aufhofen und Flächenerwerb archäologische Fundstelle in Bad Schussenried neu aufgenommen - 8. November 2022

Foto: hkama/stock.adobe

Das Land Baden-Württemberg unterstützt seit über 40 Jahren Denkmaleigentümerinnen und -eigentümer beim Erhalt ihrer Denkmale. „Denkmäler sind ein wertvoller Teil unseres kulturellen Erbes. Es ist wichtig, dieses für die nachkommenden Generationen zu erhalten - und die Unterstützung der Denkmaleigentümer durch das Land dafür der richtige Ansatz. Die Fördermittel kommen zudem unseren heimischen Betrieben zugute, die an den Sanierungsmaßnahmen beteiligt sind. Von der Denkmalförderung profitiert unsere Region damit in mehrfacher Hinsicht“, sagt Thomas Dörflinger, CDU-Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Biberach, zur Bekanntgabe der in der dritten Tranche des Denkmalförderprogramms des Landes 2022 unterstützen Projekte.

Zu meiner Pressemitteilung

Unbezahlt? Unbezahlbar! – Ihr persönlicher Einsatz im Ehrenamt macht unser Land stark! - 4. November 2022

Foto: XtravaganT/stock.adobe

Liebe im Ehrenamt engagierte Damen und Herren,

von Ihrem ehrenamtlichen Einsatz lebt der gesellschaftliche Zusammenhalt in Baden-Württemberg. In keinem anderen Land engagieren sich mehr Menschen im Ehrenamt als bei uns - und das mit viel Herzblut. Ob im sozialen, im kulturellen oder im sportlichen Bereich, in Kirchengemeinden, in Verbänden oder bei den Blaulichtorganisationen: das Ehrenamt ist unersetzlich. Das gilt in ganz besonderem Maße für unseren Landkreis Biberach.

Von Herzen DANKE für Ihr ehrenamtliches Engagement!

Zu meinem Schreiben an alle Ehrenamtliche

Zur Verständigung von Bund und Ländern auf ein 49-Euro-Ticket erklärt der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Thomas Dörflinger MdL - 3. November 2022

Foto: firn/stock.adobe

Die gute Nachricht zuerst: Mit dem Deutschlandticket für 49 Euro im Monat wird die Nutzung des ÖPNV massiv vergünstigt. Damit werden diejenigen, die schon bisher Zeitkarten besitzen, deutlich entlastet. Zugleich gibt es einen großen Anreiz für den Umstieg vom Auto auf den ÖPNV. Das gilt aber nur für die Bürgerinnen und Bürger, die am Wohnort ein gut ausgebautes ÖPNV-Angebot vorfinden, das eine echte Alternative zum PKW ist - also in den Ballungsräumen. Im Ländlichen Raum hingegen ist das Deutschlandticket oftmals nicht die richtige Antwort. Dort ist das ÖPNV-Angebot trotz vielfältiger Anstrengungen noch weit davon entfernt, den PKW ersetzen zu können. Solange dies so ist, bleiben viele Menschen auch weiterhin auf das Auto angewiesen. Diese Zielgruppe hat der Bundesverkehrsminister im Entlastungspaket schlichtweg im Regen stehen lassen.

Zur Zumeldung der CDU-Landtagsfraktion

Land fördert neue Regiobuslinien im Landkreis Biberach: Riedlingen-Biberach-Erolzheim-Memmingen künftig mit schnellem Bus verbunden - 2.11.22

Foto: Verkehrsministerium BW

"Wer schnell auf der Strecke Riedlingen-Biberach-Erolzheim-Memmingen fahren möchte, der kann das jetzt mit dem Regiobus. Es ist wichtig, dass diese Lücke nun geschlossen ist und der Bus die fehlende Zugstrecke ersetzt. Gerne habe ich den Förderantrag des Landkreises Biberach auf diese neuen Regiobuslinien unterstützt. Denn eine gute Erschließung des ländlichen Raumes mit Bus und Bahn ist mir wichtig. Das macht das Angebot des öffentlichen Personennahverkehrs im Landkreis Biberach attraktiver“, sagt Thomas Dörflinger, CDU-Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Biberach und verkehrspolitischer Sprecher seiner Fraktion, zur Bekanntgabe des Regiobusförderprogramms 2022 durch das Verkehrsministerium.

Zu meiner Pressemitteilung

CDU-Abgeordnete Rief, Dörflinger und Haser fordern unverzügliche Wiederaufnahme des Bundesförderprogramms zum Breitbandausbau - 26. Oktober 2022

Foto: Christian Schwier/stock.adobe

„Beim digitalen Ausbau geht es um die Zukunftsfähigkeit unserer Region, auf die die Menschen und die Wirtschaft in unserem Landkreis gleichermaßen angewiesen sind. Das Land wird den Landkreis und die Kommunen weiterhin mit seiner Breitbandförderung unterstützen, doch wenn der Bund seine zusätzlichen Fördermittel hierfür einstellt, trifft das mit voller Wucht den ländlichen Raum. Aus diesem Grund hat Landrat Glaser auch alle Abgeordneten im Landkreis angeschrieben und um Unterstützung gebeten“, so CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger.

Zur gemeinsamen Pressemitteilung

Großer Erfolg des CDU-Kreisverbandes Biberach beim 78. CDU-Landesparteitag in Villingen-Schwenningen - 17. Oktober 2022

Foto: privat

Beim 78. CDU-Landesparteitag am 15. Oktober 2022 in der Messe in Villingen-Schwenningen wurden viele Themen - von der Sicherung des Friedens bis zur Bezahlbarkeit von Energie für Bürger und Unternehmer - diskutiert. Der CDU-Kreisverband Biberach brachte zwei Anträge ein und war vertreten durch die Delegierten Angela Gläsle, Elisabeth Jeggle, Martina Magg-Riedesser, Isolde Weggen, Thomas Dörflinger MdL, Josef Rief MdB, Alexander Wenger und als Gast Ferdinand Maurer.

Zur Pressemitteilung

Land fördert schnelles Internet: Hochdorf, Moosburg und Laupheim erhalten rund 6,9 Millionen Euro für Breitbandausbau - 12. Oktober 2022

Foto: privat

Im Rahmen seines Breitbandförderprogramms unterstützt das Land Baden-Württemberg die flächendeckende Versorgung mit leistungsstarken Gigabitnetzen überall dort, wo der private Ausbau alleine nicht ausreicht. Unter den Zuwendungsempfängern sind aus dem Wahlkreis Biberach die Gemeinden Hochdorf und Moosburg, sowie die Große Kreisstadt Laupheim. „Sei es in der Vernetzung von Arbeitsabläufen, im digitalen Informationsaustausch oder im pandemiebedingt stark gewachsenen Sektor des mobilen Arbeitens – unsere Berufswelt verändert sich durch die zunehmende Digitalisierung in hohem Maße. Leistungsfähige Breitbandanschlüsse sind somit essentielle Grundlagen für Betriebe, Privathaushalte, Schulen und weitere Einrichtungen. Mit den Geldern können die drei Gemeinden hier aus meinem Wahlkreis wichtige Punkte auf der Datenautobahn erschließen und sind dementsprechend bestens gerüstet für die digitale Welt von morgen.“

Zu meiner Pressemitteilung

Innovations-Schub: ITZ plus erhält rund 126.000 Euro für die Besetzung einer Schlüsselstelle im Technologietransfer - 10. Oktober 2022

Logo: ITZ plus Biberach GmbH

„Mit dem ITZ plus haben wir hier in Biberach einen hochleistungsfähigen Innovationsmotor, auf den wir besonders stolz sind. Forschung, Entwicklung und Umsetzung geben sich hier die Klinke in die Hand und schaffen so Räume für Technologie und Prozesse von morgen. Ich sehe vor allem die hybride Funktionsweise der Technologiemanagerinnen und -manager als großartigen Mehrwert sowohl für Forschungsinstitute wie auch für die Unternehmenslandschaft. Die Förderung ist also bestens angelegt und ein weiteres tolles Zeichen für die zukunftsweisende Rolle, die unsere Region auch künftig einnehmen wird.“

Weiter zu meiner Pressemitteilung

Land fördert Landesakademie in Ochsenhausen mit rund 98.000 Euro - 7. Oktober 2022

Foto: Landesakademie Ochsenhausen

„Die Corona-Pandemie hat auch von den Kulturschaffenden im Land sehr viel abverlangt. Es ist daher richtig, dass das Land das Investitionsprogramm `Zukunftsstark´ auf die Beine gestellt hat, um die Kultur-Branche bei ihrer Weiterentwicklung zu unterstützen. Ich freue mich mit der Landesakademie in Ochsenhausen, dass sie aus diesem Fördertopf rund 98.000 Euro für die Umsetzung einer zentralen Verwaltungssoftware für musikalische Bildungshäuser erhält. Denn um weiterhin die Musik im Land beflügeln zu können, braucht die Landesakademie auch zukunftsweisende, digitale Möglichkeiten für ihre alltägliche Organisationsarbeit“.

Zu meiner Pressemitteilung

Zumeldung von Thomas Dörflinger: "Land fördert Hochwasserschutz in der Gemeinde Mietingen" - 6. Oktober 2022

Logo: Gemeinde Mietingen

Die Verwüstungen und das damit verbundene große Leid vieler Menschen durch die Hochwasserereignisse im Jahr 2016 sind mir immer noch sehr präsent. Daher habe ich die Anstrengungen der Gemeinde Mietingen beim Hochwasserschutz und Starkregenrisikomanagement von Anfang an gerne unterstützt. Ich freue mich sehr über die nun fließenden Landesmittel für die Hochwasserschutzvorhaben, die gut in die Sicherheit der Menschen und den Schutz von Hab und Gut angelegt sind."

Weiter zur Zumeldung

Donaubahn und Südbahn: Regio-S-Bahn Donau-Iller ist das zentrale Projekt zum Angebotsausbau - 29. September 2022

Foto: Ronald Rampsch/stock.adobe

„Unsere Region braucht dieses Projekt, unsere Region steht geschlossen hinter diesem Projekt. Gerade die bislang nicht-elektrifizierte Donaubahn muss aus dem Verkehrsschatten herausgeführt werden. Wer mehr nachhaltige Mobilität will, der muss auch etwas dafür tun. Daher erwarte ich von der DB, dass diese den Ausbau der Donaubahn vorantreibt. Gerade der westliche Landkreis Biberach braucht eine besser ausgebaute Donaubahn."

Zu meiner ZUMELDUNG als verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion

Thomas Dörflinger MdL: "Neubaustrecke Wendlingen - Ulm geht in Vorlaufbetrieb" - 27. September 2022

Foto: Deutsche Bahn/Jannik Walter

„Die Inbetriebnahme der Neubaustrecke ist ein wichtiger Schritt hin zu einer neuen Ära im Schienenverkehr in Baden-Württemberg, den die CDU aktiv vorangetrieben hat. Der echte Quantensprung wird dann in drei Jahren mit der Inbetriebnahme des neuen Tiefbahnhofs in Stuttgart erfolgen. Da die Anforderungen an den Schienenverkehr jedoch ständig steigen und wir noch mehr Fahrgäste auf die Schiene bringen wollen, haben wir die Weichen für einen weiteren Ausbau gestellt: Mit der Realisierung des Pfaffensteigtunnels, dem Ausbau des Nordzulaufs sowie der Digitalisierung mit dem ETCS-System werden die Voraussetzungen geschaffen, den Schienenknoten Stuttgart fit für die nächsten Jahrzehnte zu machen.“
Zumeldung der CDU-Fraktion zur Pressemitteilung des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg vom 26.9.22

Planung für Regiobus nimmt Fahrt auf: Linien zwischen Riedlingen, Biberach und Memmingen in Vorbereitung - 26. September 2022

Foto: bodo

Die Stadt Riedlingen unterstützt dieses Vorhaben. Verwaltung und Gemeinderat sind sich der Bedeutung dieser Stärkung der Ost-West-Verbindung einig. Dazu hat Riedlingens Bürgermeister Marcus Schafft Kontakt mit Thomas Dörflinger, dem CDU-Landtagsabgeordneten für den Wahlkreis Biberach und verkehrspolitischen Sprecher seiner Fraktion, aufgenommen und um Unterstützung für die Regiobuslinien Riedlingen-Biberach-Memmingen gebeten. Ziel ist es, dass das Land diese neue Linien fördert.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Jubiläumsfeier: 100 Jahre Kreisjägervereinigung Biberach - 24. September 2022

(vlnr.): .l.: Thomas Dörflinger MdL, Schatzmeister Philip Graf Reuttner v. Weyl, Landesjägermeister Dr. Jörg Friedmann, Kreisjägermeister Dieter Mielke und Josef Rief MdB (Foto: privat)

Das Bild des Jägers hat sich seit 1922 ebenso massiv verändert wie seine Aufgaben und seine Ausrüstung. Jägerinnen und Jäger übernehmen Verantwortung in unserer Gesellschaft. Sei es beim aktiven Naturschutz, beim Landschaftsschutz, beim Tierschutz oder bei der jagdlichen Regulierung. Die Kreisjägervereinigung Biberach feierte nun ihr 100-jähriges Bestehen. Zu diesem runden Jubiläum gratulierte ich allen Jägerinnen und Jägern herzlich, die sich in all den Jahrzehnten für die Jägervereinigung eingesetzt haben: uneigennützig, mit viel Zeitaufwand und unentgeltlich.

Lossprechungsfeier der Schreinergesellen in Biberach - 23. September 2022

Foto: privat

Das Schreinerhandwerk im Landkreis Biberach hat Zuwachs bekommen: Junge Schreinerinnen und Schreiner haben nun ihre Ausbildung hinter sich gelassen und im Rahmen ihrer Lossprechungsfeier in der Volksbank in Biberach den verdienten Gesellenbrief erhalten. Gerne war ich bei diesem Festakt dabei, um den Junghandwerkerinnen und Junghandwerkern herzlich zur bestandenen Prüfung und zur Wahl dieses Handwerksberufes zu gratuliert. Sicher ist: Eine gute berufliche Zukunft steht ihnen bevor!!

Weitere Fotos

Thomas Dörflinger MdL zu Besuch bei Laupheims Oberbürgermeister Ingo Bergmann - 19. September 2022

CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger hat Laupheim besucht und sich mit Oberbürgermeister Ingo Bergmann ausgetauscht. Laut Pressemitteilung wurden dabei unter anderem die Entwicklung der Ortsteile, die weitere Zufahrt zur L265 im Rahmen des Bebauungsplans „Klostergarten“ sowie die Regio S-Bahn thematisiert. „Nachdem Ingo Bergmann seit dem 15. August im Amt ist, wollte ich die Gelegenheit nutzen, um den Laupheimer Oberbürgermeister näher kennenzulernen“, meint Thomas Dörflinger.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Übergang Schule-Beruf: Vier Schulen aus dem Landkreis Biberach erhalten 146.050 Euro für Projekte zur Berufsorientierung - 13. September 2022

Foto: oxie99/stock.adobe

„Eine intensive und systematische Berufsorientierung ist ein wichtiger Baustein unserer künftigen Bildungsgenerationen auf dem Weg zum richtigen Ausbildungsplatz. Mit dem Ausbau des Angebotsspektrums unserer beruflichen Schulen decken wir gut die individuellen Bedürfnisse von Schülerinnen und Schülern ab und fördern damit deren Vorstellungen hinsichtlich persönlicher Fähigkeiten und Neigungen. Mit den daraus gewonnenen Erkenntnissen werden sie in die Lage versetzt, ihre Bildungs- und Erwerbsbiografie eigenverantwortlich zu gestalten. Damit schaffen wir großen Mehrwert für Schülerinnen und Schüler und Betriebe gleichermaßen."

Zu meiner Pressemitteilung

B 30: Regierungspräsidium sagt Vor-Ort-Termin zu - 12. September 2022

Foto: privat

Das Regierungspräsidium Tübingen hat zugesagt, einen Vertreter zu einem Vor-Ort-Termin nach Hochdorf zu schicken, um gemeinsam mit den beteiligten Gemeinden und dem Landkreis Biberach über die geplante Sanierung der zwei Brücken über die B 30 auf Gemarkung Hochdorf zu sprechen. „Bürgermeister Stefan Jäckle setzt sich stark für seine Gemeinde ein. Es ist nun wichtig, dass zeitnah weitere Alternativen geprüft werden, damit die Gemeinde Hochdorf entlastet wird. Daher bin ich dem Regierungspräsidium über die prompte Zusage dankbar, nach Hochdorf zu einem Vor-Ort-Termin zu kommen. Terminvorschläge hierzu liegen dem Regierungspräsidium bereits vor“, so Thomas Dörflinger.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

„Buzzer-Tag“ für Glasfasernetz in Burgrieden - 10. September 2022

Foto: Patricia Hummerjohann

Nach drei Jahren Planungs- und Bauzeit konnte in Burgrieden nun die neugebaute und modernisierte Breitbandinfrastruktur in Betrieb genommen werden. Für 300 Haushalte und somit circa 1000 Burgrieder Bürger bedeutet dies nun Zugang zum schnellen Glasfaserinternet mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1000 Mbit/s. Die Gemeinde Burgrieden zeichne sich beim Glasfaserausbau als einer der Vorreiter im ländlichen Raum aus. „Wenn überall von Zeitenwende geredet wird, haben Sie in Burgrieden angepackt“, sagte Thomas Dörflinger. „Schnelles Internet ist essenziell für die gesellschaftliche Teilhabe, den Gleichstand zwischen Dorf und Stadt.“

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Vorhaben der Gemeinde Langenenslingen: Thomas Dörflinger im Gespräch mit Bürgermeister Andreas Schneider - 9. September 2022

Foto: privat

Die Gemeinden sind das Rückgrat unseres Landes, sie sind den Bürgerinnen und Bürgern am nächsten. Ich bin überzeugt, dass das Land nur durch einen regen Austausch und eine enge Zusammenarbeit mit den Gemeinden eine gute Zukunft gestalten kann. Im Zentrum des Gesprächs mit Bürgermeister Andreas Schneider standen aktuelle und geplante Projekte in der Gemeinde. So wurde der geplante Solarpark Langenenslingen-Wilflingen angesprochen und die Wohnraumsituation in der Gemeinde thematisiert. „Wir brauchen bezahlbaren Wohnraum auch im ländlichen Raum. Das ist neben der Klima- und Energiekrise eine der großen gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit“, so Dörflinger. Weitere wichtige Themen für die Gemeinde sind der Breitbandausbau, die Wasserversorgung und Kanalisation. Ein besonderer Fokus wurde auf die anstehende Komplettsanierung der Grundschule und auf die damit verbundene Fördermittelsituation gelegt. 

Zu meiner Pressemitteilung

Region Biberach: Land unterstützt Integration von Zugewanderten in Ausbildung - 7. September 2011

Foto: Landtag BaWü

„Es ist richtig und wichtig, dass das Wirtschaftsministerium des Landes über das sogenannte Kümmerer-Programm Zugewanderte auf ihrem Weg in eine Berufsausbildung unterstützt. Eine Ausbildung hilft den zugewanderten Menschen dabei, sich gesellschaftlich integrieren zu können. Zudem kommt das Programm auch den Betrieben zugute, die händeringend nach Nachwuchskräften suchen. Gerade das Handwerk profitiert davon“, sagt CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger aus dem Wahlkreis Biberach, der zugleich handwerkspolitischer Sprecher seiner Fraktion ist, zur Bekanntgabe der geförderten Kümmerer-Projektstellen.

Zur Pressemitteilung

PV-Anlagen auf landeseigenen Gebäuden im Landkreis Biberach: Ernüchternder Sachstand und viel Potenzial - 6. September 2022

Foto: smileus/stock.adobe

Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine hat mit all seinen Folgen die Probleme unserer Energiesicherheit in Deutschland wie unter einem Brennglas offenbart. „Vor dem Hintergrund des Klimawandels und der Energiekrise muss der Ausbau erneuerbarer Energien in unserem Land vorangetrieben werden. Klar ist, dass wir diese Herausforderung nur gemeinsam stemmen können und alle ihren Beitrag dazu leisten müssen. Das gilt vor allem auch für das Land Baden-Württemberg selbst“, sagt CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger aus dem Wahlkreis Biberach. Daher habe er mit einer parlamentarischen Initiative bei der Landesregierung den Sachstand und das Potenzial der Gewinnung von Solarstrom mittels Photovoltaikanlagen (PV-Anlagen) auf landeseigenen Gebäuden im Landkreis Biberach abgefragt.

Zu meiner Pressemitteilung

Zum angekündigten Entlastungspaket der Bundesregierung erklärt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende und verkehrspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfaktion, Thomas Dörflinger MdL - 5. September 2022

Foto: privat

„Die Ampelregierung aus SPD, Grüne und FDP hat dem ländlichen Raum wieder einmal die kalte Schulter gezeigt. Für viele Pendlerinnen und Pendler, die auf das Auto angewiesen sind und den ÖPNV wegen einem unzureichenden Angebot gar nicht nutzen können, ist das Entlastungspaket ein Schlag ins Gesicht. Den ÖPNV zu stärken ist ein richtiges und wichtiges Signal. Aktuell müssen aber auch diejenigen unterstützt werden, die von einem guten ÖPNV abgeschnitten sind. Das sind die vielen Pendlerrinnen und Pendler, die täglich das Auto benötigen und nun nach dem Auslaufen des Tankrabatts eine Nachfolgelösung erwartet haben.“

Zumeldung der CDU-Fraktion zum angekündigten Entlastungspaket der Bundesregierung vom 5.9.2022

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.