Erholsame & schöne Sommerferien ©fotolia.con

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

mein Ziel ist, dass die Menschen in unserem Landkreis eine gute Zukunft haben. Dafür setze ich mich mit voller Kraft ein! Ihre Anliegen sind mir daher wichtig. Als zentraler Ansprechpartner für die Landespolitik stehe ich Ihnen gerne über die angegebenen Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung.

Ich freue mich auf die Gespräche und Begegnungen mit Ihnen. 

Ihr

Thomas Dörflinger

Landtagsabgeordneter

Verkehrspolitischer Sprecher der CDU - Landtagsfraktion

Sprecher der CDU - Landtagsfraktion für Handwerk, Gewerbe und berufliche Bildung

  • Aktuelle Meldungen

Land fördert Kirchensanierung in Dürmentingen und Langenenslingen - 4. August 2019

© fotolia.com

„Der Erhalt unserer Kirchen ist ein wichtiger Bestandteil der Denkmalpflege. Sie sind nicht nur Orte des Glaubens und der inneren Einkehr, sondern auch wichtige Kulturgüter unserer Heimat, die es zu erhalten gilt. Deshalb freut es mich sehr, dass die St. Johannes Evangelist Kirche in Dürmentingen 22.720 Euro für die Sanierung des Chordachs und des Kirchturms erhalten wird. Die Pfarrkirche St. Konrad in Langenenslingen wird 40.690 Euro für die Innensanierung der Kirche aus dem Denkmalschutzprogramm des Landes erhalten,“ teilt der CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger zur heutigen Bekanntgabe der zweiten Tranche des Denkmalförderprogramms 2019 mit.

Zu meiner Pressemitteilung >

ELR-Mittel für Vorhaben der Firmen Raichle und Rieber in Dürmentingen - 3. August 2019

© Foto von Berthold Rueß

Im Rahmen des Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum kommen auch zwei Dürmentinger Gewerbebetriebe in den Genuss von Fördermitteln: die Firma Raichle, Fachbetrieb für Fotovoltaikanlagen, und die Spedition Rieber. Der Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger hat sich bei einem Besuch über die aktuellen Baumaßnahmen informiert. „Ich gehe heute wieder schlauer ins Bett“, versicherte Dörflinger anschließend.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Informative Sommer-Radtouren "Rund um Laupheim" und "Rund um Ochsenhausen" - 3. August 2019

© Foto von Burkhard Volkholz

Auch in diesem Jahr haben der CDU Kreisverband Biberach und ich zu einer sommerlich, sonnigen Fahrradtour eingeladen, um mit unseren Mitgliedern und Interessierten die Landschaften, Kultur und Wirtschaft in unserem schönen Landkreis Biberach zu entdecken. Es wartete ein informatives und abwechslungsreiches Programm auf die motivierten Radler.

Die erste Radtour „Rund um Laupheim“ (ca. 14 km Länge) fand mit 48 Teilnehmern am Dienstag, 30. Juli, statt. Die zweite Radtour „Rund um Ochsenhausen“ (ca. 18 km Länge) am Freitag, 2. August begeisterte 50 Teilnehmer.

Einzelheiten im Flyer

Viele Fotos folgen in Kürze.........

Die Pecha-Kunststoffe GmbH in Baustetten erweitert den Betrieb mit Fördergeld vom Land - 30. Juli 2019

© Foto von Axel Pries

Roland Pecha kann von einer Nachfrage berichten, die manchen Berufskollegen glücklich machen würde: gut, besser, überragend. Aber die Auftragslage birgt auch eine Herausforderung: Sein Unternehmen kommt nicht mehr hinterher. Deshalb möchte die Pecha-Kunststoffe GmbH in Baustetten sich nun baulich vergrößern, und man freut sich über Unterstützung vom Land: Der Betrieb wird vom Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum unterstützt. So erhielt Roland Pecha am Montag Besuch des Landtagsabgeordneten Thomas Dörflinger.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Thomas Dörflinger bei der Metzgerei "Ochsen" in Bußmannshausen - 30. Juli 2019

© Foto von Bernd Baur

Mit jährlich 75 Millionen Euro fördert das Land Baden-Württemberg die strukturelle Entwicklung ländlich geprägter Gemeinden und Dörfer. Über das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) werden die Gelder an die Antragsteller verteilt. In welcher Weise diese staatliche Förderung dann in die jeweiligen Projekte einfließen, davon hat sich der CDU-Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger gestern ein Bild gemacht. Er besuchte verschiedene Handwerksbetriebe und Firmen im Verbreitungsgebiet der Schwäbischen Zeitung Laupheim, die ELR-Gelder erhalten haben. So auch die Metzgerei Ochsen in Bußmannshausen.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger besucht den Mineralbrunnen Bad Dietenbronn - 26. Juli 2019

© Foto Bernd Baur

Bei einem Betriebsbesuch informierte Markus Brzuske, Geschäftsführer der Brunnenverwaltung Bad Dietenbronn GmbH, den Landtagsabgeordneten Thomas Dörflinger (CDU) über das Unternehmen und erläuterte die Herausforderungen für die Mineralwasserbranche. „Der Besuch hat mir gezeigt, dass Dietenbronner die Umweltthematik sehr ernst nimmt. Damit löscht das oberschwäbische Mineralwasser nicht nur unseren Durst, sondern befriedigt auch das Verlangen nach Umweltfreundlichkeit“, resümierte Thomas Dörflinger.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Bodensee-Airport benötigt Steuergeld - 26. Juli 2019

© Foto: dpa

Wie geht es weiter mit dem gebeutelten Flughafen in Friedrichshafen? Nach dem Willen der Grünen: gar nicht, zumindest nicht mit ihrer Hilfe. Dagegen wehrt sich der Regierungspartner CDU und will stattdessen Millionen aus dem Landesetat in den Bodensee-Airport investieren. Die Koalitionspartner streiten an jener Stelle weiter, an der sie im Herbst aufgehört haben. „Unsere Haltung hat sich nicht geändert“, sagt der Biberacher Abgeordnete Thomas Dörflinger. Der Verkehrsexperte der CDU-Fraktion im Stuttgarter Landtag hat bereits im Oktober dafür gekämpft, dem Bodensee-Airport mit Landesgeld zu helfen.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Die Verkehrsminister der Südschiene bekennen sich zur Regio-S-Bahn - 24. Juli 2019

© Foto von Ludger Möllers

„Der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Landtag, Thomas Dörflinger, sagte: „Wenn den guten Worten jetzt auch gute Lösungen folgen, bin ich zufrieden. Die heutige Vereinbarung der beiden Länder Baden-Württemberg und Bayern ist ein wichtiges Signal für den Ausbau des länderübergreifenden Schienenverkehrs in der Region Donau-Iller. Neben einem verbesserten Zugangebot sind vor allem auch zusätzliche Bahnhalte notwendig - gerade im ländlichen Raum.“

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Mit der Schwäbischen Zeitung in die Landeshauptstadt - 24. Juli 2019

© Foto von Marion Buck

Dorthin, wo im Herzen der Landeshauptstadt Politik für Baden-Württemberg gemacht wird, hat die Schwäbische Zeitung Riedlingen Leser zu einer Informationsfahrt eingeladen. Neben einer Führung im Stuttgarter Landtag und einem persönlichen Vortrag des Landtagsabgordneten Thomas Dörflinger im Plenarsaal stand der Besuch des Fernsehturms auf dem Programm. Der Ausflug fand im Rahmen des Jubiläums „300 Jahre Zeitung in Riedlingen“ statt.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Kurz berichtet: CDU lehnt "Kopfbahnhof light" ab - 22. Juli 2019

© Foto: privat

Die CDU lehnt eine Ergänzung des neuen Stuttgarter Bahnhofs S 21 ab. Entsprechende Vorschläge hatte Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) in der vergangenen Woche gemacht. Er wünscht sich einen weiteren unterirdischen „Kopfbahnhof light“ mit zwei zusätzlichen Gleisen, vor allem für Regionalzüge. Damit sollten Engpässe im neuen Hauptbahnhof entschärft werden. Doch diese sieht Thomas Dörflinger, Verkehrspolitiker der CDU im Landtag, nicht. „Wir sehen zum jetzigen Zeitpunkt keine Notwendigkeit für einen ,Kopfbahnhof light'. Wir werden natürlich abwarten, was die Arbeitsgruppe sagt, die dazu jetzt einberufen wurde“, sagt Dörflinger der „Schwäbischen Zeitung“.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Unternehmen in der Region Biberach bangen um ihre Mitarbeiter mit Fluchthintergrund - 20. Juli 2019

© Foto: privat

Nach der Abschiebung eines Beschäftigten der Biberacher Traditionsfirma Biechele Stahl und Eisenwaren bangen viele Unternehmen in der Region um ihre Mitarbeiter mit Fluchthintergrund. Auf eine pragmatische und anwendbare Regelung durch die Politik warten die Arbeitgeber dabei vergebens, war bei einem Treffen zu hören. Thomas Dörflinger findet die Bundesratsinitiative Baden-Württembergs hilfreich, wonach Arbeitszeiten aus der Aufenthaltsgestattung an den geforderten Duldungszeitraum aus der Beschäftigungsduldung angerechnet werden könnten. Diese Initiative wurde von allen Anwesenden begrüßt. Am Ende des Gesprächs versprach Dörflinger den Anwesenden, sich für ihre Belange einzusetzen.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Schulgärten in Laupheim, Ochsenhausen, Reinstetten werden ausgezeichnet - 19. Juli 2019

© fotolia.com

„Das ist einfach spitze, gleich fünf Schulgärten wurden heute für ihre innovative Arbeit durch das Landwirtschafts- und Kultusministerium ausgezeichnet“, so der CDU-Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger. Das Carl-Laemmle-Gymnasium und die Wielandschule in Laupheim, die Realschule und das Gymnasium Ochsenhausen sowie die Gemeinschaftsschule Reinstetten erhielten ihre Auszeichnungen für die Teilnahme an der gemeinsamen Initiative ‚Lernen für die Zukunft – Gärtnern macht Schule‘ 2018/2019.

Zu meiner Pressemitteilung >

Besuch der Waldeck-Bude in Äpfingen - 10. Juli 2019

© Foto von Florian Nußbaumer

Sich mit jungen Menschen über ihre Ansichten und Anliegen auszutauschen, ist mir eine Herzensangelegenheit. So besuchte ich Anfang Juli die Waldeck-Bude in Äpfingen, wo ich mich auf Anhieb sehr wohl gefühlt habe. Die Gespräche mit den Jugendlichen haben mir sehr viel Spaß gemacht und wieder einmal gezeigt, dass wir in unserer Region eine engagierte sowie politisch interessierte Jugend haben. Jedenfalls konnte ich einige Anregungen für meine politische Arbeit mitnehmen.

Zum Bericht und weitere Fotos >

Der Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger besuchte die Gemeinde Langenenslingen - 9. Juli 2019

© Foto von Marion Buck

Den Landtagsabgeordneten Thomas Dörflinger hatte die Gemeinde Langenenslingen zu Besuch. Gemeinsam mit einer Abordnung aus Verwaltung und Gemeinderat wurden die Themen Gewerbe, Baulandentwicklung, Bibermanagement, Grundschule und Breitband abgearbeitet. Dörflinger bezeichnete Langenenslingen als „Schatz mit Wohlfühlatmosphäre“, wobei er durchaus auch die Probleme einer flächengroßen Gemeinde mit vielen Teilorten sah. „Stärkung des ländlichen Raums ist für mich nicht nur ein warmes Wort“, sagte der Landtagsabgeordnete.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Viele weitere Fotos >

Bad Schussenried, Laupheim und der Landkreis Biberach erhalten Förderbescheide für den Breitbandausbau - 5. Juli 2019

© fotolia.com

Das Land fördert mit einer weiteren Tranche den Breitbandausbau in Bad Schussenried, Laupheim und den Landkreis Biberach (Backboneausbau). Wie der CDU-Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger mitteilt, erhält Bad Schussenried 18.900 Euro. Laupheim "nur" 5580 Euro als Ergänzung zur letzten Förderung von 2,08 Millionen Euro. "Jeder einzelne Anschluss, jedes neu verlegte Kabel ist ein weiteres wichtiges Puzzleteil für einen flächendeckenden Breitbandausbau. Ich kann immer wieder nur betonen, Breitband ist der Standortfaktor der Zukunft, gerade bei uns im ländlichen Raum."

Zu meiner Pressemitteilung >

„Deutliche Reduzierung der Belastung mit Stickstoffdioxid“ - 4. Juli 2019

© Foto: privat

Zumeldung des Verkehrspolitischen Sprecher Thomas Dörflinger MdL zu den reduzierten Stickstoffdioxidwerten: „Die Entwicklung der Werte insbesondere am Neckartor zeigt klar, dass wir keine weiteren flächendeckenden Fahrverbote brauchen. Insbesondere die Flottenerneuerung wirkt. Mit weiteren Maßnahmen wie der Filterung von Stickoxid aus der Luft, die derzeit am Neckartor umgesetzt wird, ist es nur eine Frage der Zeit, bis wir den Grenzwert einhalten werden.“

Zur Pressemitteilung des Verkehrsministeriums >

35 Mannschaften beim Infanterietag in Ertingen - Sieger kommen aus Karlsruhe - 3. Juli 2019

© Foto von Wolfgang Lutz

Sie hatten es nicht leicht, die 35 Mannschaften von Reservisten und Bundeswehrangehörigen, die beim Infanterietag in Ertingen an den Start gingen. Zwei neue Ausgangsstartpunkte und zehn Stationen, an denen Geschick, Treffsicherheit und Können gefordert waren, verlangten von den Kämpfern einiges ab. Und das mit Durchschnittstemperaturen um 30 Grad, bei denen auch etwa 15 Kilometer an Marschstrecke zu bewältigen waren. Der Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger hat sich heuer ebenfalls ein Bild über die Qualität und Anforderungen beim Infanterietag in Ertingen gemacht. Das sei für ihn auch eine Wertschätzung den Soldaten gegenüber. „Sie haben ein positives Zeichen und ein Signal mit ihrer Teilnahme an diesem Wettkampf gesetzt."

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Gründung des Zweckverbands „Interkommunaler Gewerbe- und Industriepark Donau-Bussen" - 2. Juli 2019

© Foto von Bruno Jungwirth

Große Worte begleiteten die Gründung des Zweckverbands für den Interkommunalen Gewerbe- und Industriepark Donau-Bussen. „Als wichtiger Schritt“, bezeichnete es Bürgermeister Marcus Schafft, ein „unglaublich wichtiges Projekt“ nannte es der Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger. Mit der nun erfolgten Unterschrift der Bürgermeister der Gemeinden Altheim, Dürmentingen, Ertingen, Langenenslingen, Riedlingen, Unlingen, Uttenweiler und Zwiefalten ist das regionale Projekt formal auf den Weg gebracht.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Dürmentinger Turn- und Festhalle wurde feierlich ihrer Bestimmung übergeben - 1. Juli 2019

© Foto von Wolfgang Lutz

Grund zum Feiern hatte am Sonntag die ganze Gemeinde Dürmentingen, denn nach rund zwei Jahren Umbauzeit steht die Mehrzweckhalle wieder jung und alt offen. Etwa vier Millionen Euro wurden in die Maßnahme investiert. Eine Lanze brach Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger für das Leben auf dem Land. „Hier kennt man sich, hier hilft man sich, ja hier hält man zusammen.“ Und gerade für das Zusammenkommen brauche man eine Halle als Treffpunkt. Mit der sanierten Turn- und Festhalle habe die Gemeinde Dürmentingen genau so einen Ort geschaffen.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Thomas Dörflinger zum EuGH-Urteil zu Schadstoffmessungen - 26. Juni 2019

„In Baden-Württemberg wird schon bisher dort gemessen, wo die Belastung am stärksten ist. Dabei sind Vorgaben zu beachten, wie Abstand zur Straße oder Kreuzungen, Höhe der Messstelle und Repräsentativität für einen längeren Straßenabschnitt. An diesen Vorgaben ändert sich durch das aktuelle Urteil nichts. Nach meiner Einschätzung dürfte das Urteil eher dazu führen, dass in anderen Mitgliedsstaaten nun schärfer kontrolliert werden muss. Messungen in Hinterhöfen oder auf Dächern in 40 Metern Höhe können nicht rechtmäßig sein. Das Urteil könnte zu einer besseren Luftqualität in ganz Europa führen. Der Gesundheitsschutz muss immer an erster Stelle stehen. Das war immer unser erstes Anliegen.

Neuer Rathausplatz in Fürmoos findet Gefallen - 25. Juni 2019

© Foto: Gerhard Rundel

Der neue Rathausplatz neben dem Gebhard-Müller-Haus in Füramoos ist am Sonntag feierlich eingeweiht worden. In den Grußworten wurde das Ergebnis der Baumaßnahme durchweg als gelungen gelobt. Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger lobte: „Mit dem gut gelungenen Dorfplatz haben Sie erreicht, dass das Geburtshaus von Gebhard Müller nun sehr ansprechend in Szene gesetzt ist.“ Er sei „der festen Überzeugung, dass wir in unseren ländlich geprägten Dörfern lebendige Ortsmitten brauchen. Sehr froh bin ich, dass die Gemeinde für den Abbruch des hier stehenden Rathauses und die Anlegung des Dorfplatzes vom Land finanziell gefördert wurde.“

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Offizieller Spatenstich für den Breitbandausbau in Burgrieden - 13. Juni 2019

© Foto: Kurt Kiechle

„Mit dem heutigen Spatenstich macht die Gemeinde einen großen Schritt in das digitale Zeitalter“, sagte der Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger. Für ihn stehe der flächendeckende Ausbau des schnellen Internets ganz oben auf seiner Arbeitsliste. „Für mich ist es verdammt wichtig, dass wir gleichwertige Lebensverhältnisse zwischen Stadt und Land haben“, betonte er. „Dazu ist das schnelle Internet ganz elementar.“ Es gehe auch um die heimische Wirtschaft, die weltweit unterwegs und deshalb auf schnelle Datenverbindungen angewiesen sei.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Der Verkehr verursacht mehr statt weniger Treibhausgase - Minister will Trend umkehren - 12. Juni 2019

© Foto: privat

Verkehrsminister Winfried Hermann appelliert an die Bürger, jeden zweiten Weg ohne Auto zurückzulegen, will Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln drastisch erhöhen, mehr Autos ohne Diesel- und Benzinmotor auf die Straße bringen, die Städte von einem Drittel der Autos befreien und deutlich mehr Güter klimaneutral statt mit Diesellastern transportieren... Abgestimmt mit seinem Koalitionspartner hat sich Hermann nicht. Seine Ziele seien indes keine Überraschung, erklärt der Verkehrsexperte der CDU-Landtagsfraktion Thomas Dörflinger. „Auch wir sagen: Der Verkehr muss einen größeren Beitrag leisten“, so der Biberacher Abgeordnete. „Wir haben die gleichen Ziele, aber unterschiedliche Wege.“

Zum Bericht auf der Titelseite der Schwäbischen Zeitung >

Zum Bericht auf Seite 2 der Schwäbischen Zeitung >

Biberacher Kita-Leitungen diskutieren mit Referatsleiterin des Kultusministeriums - 8. Juni 2019

© Foto: privat

Eine gute Betreuung für Kinder ist das gemeinsame Ziel von Kindertagesstätten (Kitas), Eltern, Trägern und Politik. Aus dem jüngst in Kraft getretenen Gute-Kita-Gesetz stellt der Bund ab 2019 bis 2022 rund 730 Millionen Euro für eine Stärkung der Kitas in Baden-Württemberg zur Verfügung. Wie das Land diese Mittel konkret in die Kinderbetreuung investieren will, darüber diskutierten jüngst die Biberacher Kita-Leitungen mit Ilse Petilliot-Becker, Referatsleiterin für frühkindliche Bildung im Kultusministerium. Thomas Dörflinger MdL (CDU) hatte den Kontakt mit dem Ministerium hergestellt und moderierte die Diskussion.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Land investiert 3,5 Millionen Euro aus dem Ausgleichstock in Schulen, Kindergärten, Feuerwehren und Infrastrukturvorhaben im Landkreis Biberach - 4. Juni 2019

© fotolia.com

Mit den Fördermitteln aus dem Ausgleichstock unterstützt das Land Baden-Württemberg seine finanzschwächeren Kommunen bei der Bewältigung zentraler Aufgaben. „Mit den 3,5 Millionen Euro Fördermitteln aus dem Ausgleichstock können wieder viele Städte und Gemeinden im Landkreis Biberach wichtige kommunale Projekte angehen. Ob Neubauten oder Sanierungen von Schulen, Kindergärten, Rat- und Feuerwehrgerätehäusern, neue Feuerwehrfahrzeuge oder Wege- und Brückenbaumaßnahmen, solche Vorhaben können oft erst mit diesen Finanzspritzen verwirklicht werden. Daher wirken diese Mittel direkt bei der Schaffung von gleichwertigen Lebensbedingungen in Stadt und Land“.

Zu meiner Pressemitteilung >

Landkreis Biberach und Gemeinde Schemmerhofen erhalten Breitbandförderung - 24. Mai 2019

© fotolia.com

Für den Ausbau leistungsfähiger Internetverbindungen erhalten der Landkreis Biberach 95.820 Euro und die Gemeinde Schemmerhofen 402.150 Euro Landesmittel. „Der Ausbau der digitalen Infrastruktur in unserer Region ist für Privatpersonen, Gewerbe und Landwirtschaft gleichermaßen wichtig. Daher freue ich mich über jeden weiteren Breitbandanschluss als leistungsfähigen Zugang zur digitalen Welt“, sagt CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger zur Bekanntgabe der Empfänger von Breitbandförderbescheiden am 24. Mai.

Zu meiner Pressemitteilung >

Innenminister Thomas Strobl besucht Riedlingen und stellt sich den Fragen der Besucher - 22. Mai 2019

© Foto von Thomas Warnack

Breitbandausbau und innere Sicherheit waren zwei Themen, auf die der Innenminister des Landes Baden-Württemberg, Thomas Strobl (CDU) bei seinem Besuch in Riedlingen am Montagnachmittag angesprochen wurde. Zunächst hat Strobl zusammen mit den Abgeordneten Norbert Lins (Europa), Josef Rief (Bund) und Thomas Dörflinger (Land) einen kleinen Stadtrundgang erhalten. Davon zeigte er sich mehr als angetan: „Das Fachwerk fasziniert mich total. Das sieht man selten auf so engem Raum“, sagte der Minister. Rund 40 CDU-Mitglieder, Gemeinderatskandidaten und Interessierte waren an die Stadthalle gekommen, um mit Strobl und den Abgeordneten den Gang durch die Stadt zu machen.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Land fördert Feuerwehren im Landkreis Biberach mit 1,88 Millionen Euro - 22. Mai 2019

© fotolia.com

Die Feuerwehren sind in den verschiedensten Notlagen als Helfer und Retter unverzichtbar. Dabei garantiert gerade die enge Zusammenarbeit von überwiegend ehrenamtlichen sowie hauptamtlichen Feuerwehrkräften eine schnelle Einsatzfähigkeit vor Ort. „Es ist wichtig, dass das Land die Städte, Gemeinden und Kreise bei diesen äußerst herausfordernden Aufgaben nicht im Stich lässt. Ich begrüße es daher sehr, dass in diesem Jahr wieder über 1,88 Millionen Euro Landesgelder dem Feuerwehrwesen im Landkreis Biberach zugutekommen.", sagte Thomas Dörflinger.

Zu meiner Pressemitteilung >

Schlüsselübergabe im sanierten Dorfgemeinschaftshaus in Möhringen - 21. Mai 2019

© Foto: Corinna Rosa

Nach nur einjähriger Bauzeit hat im Dorfgemeinschaftshaus Möhringen die Schlüsselübergabe stattgefunden. Nach der musikalischen Eröffnung durch den Musikverein unter der Leitung von Siegfried Fürst dankte Ortsvorsteher Robert Halbherr zunächst allen am Gelingen des Umbaus Beteiligten, jedoch besonders dem anwesenden Landtagsabgeordneten Thomas Dörflinger für seinen persönlichen Einsatz zur Finanzierung. Allerdings habe zunächst das Geld nicht gereicht, denn der Zuschusstopf sei begrenzt und so sei man gemäß einem afrikanischen Sprichwort vorgegangen: „Es ist besser, mit drei Sprüngen ans Ziel zu kommen, als sich mit einem Sprung das Bein zu brechen!“, sagte Thomas Dörflinger.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Mit Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut unterwegs im Wahlkreis Biberach - 15. Mai 2019

© Foto: Corinna Rosa

Der enge Kontakt der Landespolitik mit den Menschen im Wahlkreis Biberach ist mir eine Herzensangelegenheit. Sehr gefreut habe ich mich, dass unsere Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut auf meine Einladung einen ganzen Tag mit mir den Landkreis Biberach erkundet hat. Beim Besuch der Firma Handtmann in Biberach und der Firma Blank in Riedlingen standen daher die Auswirkungen dieses Wandels und der Umgang damit im Fokus. Die erstklassigen Gespräche haben mir wieder bestätigt: Die Politik braucht diesen offenen Austausch, um angesichts den enormen Chancen und Herausforderungen den Unternehmen gute Rahmenbedingungen für weitere Entwicklungen zu ermöglichen. Denn hier geht es um nichts Geringeres als Arbeitsplätze und Wohlstand in unserer Region.

Zum Bericht der SZ Biberach > und Bericht der SZ Riedlingen > sowie Eigene Fotos >

Jubiläumsfeier der Schreiner-Innung Biberach: Handwerk pocht auf Meisterpflicht - 13. Mai 2019

© Foto: SZ/Manfred Waldeck

Als handwerkspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion war es mir eine besondere Freude und Ehre mit der Schreiner-Innung Biberach ihr 100-jähriges Jubiläum zu feiern. In meinem Grußwort machte ich deutlich, dass es stets die Menschen sind, die der Innung das Leben einhauchen - und die Schreinerinnung ist sehr lebendig, was sie der tollen Arbeit der aktiven Mitglieder zu verdanken hat. Das Handwerk im Allgemeinen und das Schreinerhandwerk im Besonderen werden auch in Zukunft gebraucht. Hier gilt es, die Chancen zu ergreifen und die Herausforderungen zu meistern. Unser Land profitiert davon, dass wir sowohl Master als auch Meister haben. Daher mache ich mich für eine Meisterprämie stark, die für mehr Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung sorgt und die Attraktivität des Handwerk weiter steigert.  

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Landesmittel für kommunale Verkehrsprojekte fliessen nach Laupheim und Wattenweiler - 13. Mai 2019

© fotolia.com

Das Land Baden-Württemberg unterstützt die Weiterentwicklung von Straßen, Eisenbahnkreuzungen und digitalen Verkehrssteuerungen in den Gemeinden und Kreisen im Jahr 2019 mit knapp 76 Millionen Euro. „Diese Mittel für die Verbesserung der Verkehrssicherheit und der Verkehrsverhältnisse sind gut angelegt und wirken direkt vor Ort“, sagt Thomas Dörflinger MdL. So wird die Erneuerung des Bahnübergangs Wattenweiler mit 29.000 Euro unterstützt. Zudem erhält der Landkreis Biberach für die Nordwesttangente Laupheim (K 7519) 3,67 Millionen Euro.

Zu meiner Pressemitteilung >

Land fördert Neubau von Sporthallen in Biberach und Laupheim - 10. Mai 2019

© fotolia.com

„Sport- und Mehrzweckhallen sind zentrale Orte in den Städten und Gemeinden, in denen sportliche Aktivitäten sowie gesellschaftliche Ereignisse stattfinden. Sport wirkt positiv auf den Einzelnen und die Gesellschaft. Ich begrüße es daher sehr, dass das Land die Sporthallenneubauten der Stadt Biberach und der Stadt Laupheim kräftig unterstützt“, sagt CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger zur Bekanntgabe der Förderprojekte. So erhält Biberach für den Neubau einer dreiteilbaren Sporthalle 235.900 Euro und Laupheim ebenfalls für den Neubau einer dreiteilbaren Sporthalle 600.000 Euro.

Zu meiner Pressemitteilung >

Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger besucht die Gemeinde Mittelbiberach - 9. Mai 2019

© Foto von Corinna Rosa

Der Besuch in Mittelbiberach begann beim Steinmetzbetrieb „Nägele Naturstein“. Es folgte eine Betriebsbesichtigung der EMB Elektromaschinenbau GmbH. Bei der anschließenden Gesprächsrunde mit Gemeinde- und Ortschaftsräten im Rathaus stellte Bürgermeister Florian Hänle seine aktuellen Projekte vor. Der Abschluss fand in der Bude in Reute statt. Hier konnten die Jugendlichen und jungen Erwachsenen Fragen stellen und offen mit dem Abgeordneten sprechen. „Der Austausch mit der jungen Generation liegt mir sehr am Herzen. Dabei ist es mir sehr wichtig zu erfahren, was die jungen Menschen bewegt und welche Anliegen sie mir mit auf den Weg geben möchten“, unterstrich Dörflinger.

Zum Bericht und vielen Fotos >