Schöne Herbsttage

Foto: Sonja Birkelbach/stock.adobe

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

mein Ziel ist, dass die Menschen in unserem Landkreis eine gute Zukunft haben. Dafür setze ich mich mit voller Kraft ein! Ihre Anliegen sind mir daher wichtig. Als zentraler Ansprechpartner für die Landespolitik stehe ich Ihnen gerne über die angegebenen Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung.

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Ihr Thomas Dörflinger

Landtagsabgeordneter

Stellvertretender CDU-Fraktionsvorsitzender im Landtag BaWü

Verkehrs- und Handwerkspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion

Bürgersprechstunde am 10. Oktober: Ich freue mich auf Sie!

>

Der CDU-Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger lädt alle Interessierten zur Bürgersprechstunde am Montag, 10. Oktober 2022, 17:30 bis 19:00 Uhr, in sein Wahlkreisbüro (Braithweg 27, Biberach) ein.

Der Abgeordnete steht Ihnen für einen allgemeinen Austausch oder zu konkreten Anliegen gerne zur Verfügung. Zur besseren Planung ist eine vorherige Anmeldung samt Terminabsprache unter Telefon 07351 3400 493 bis spätestens Fr., 07. Oktober, 12 Uhr, erforderlich.

  • Aktuelle Nachrichten

Donaubahn und Südbahn: Regio-S-Bahn Donau-Iller ist das zentrale Projekt zum Angebotsausbau - 29. September 2022

Foto: Ronald Rampsch/stock.adobe

„Unsere Region braucht dieses Projekt, unsere Region steht geschlossen hinter diesem Projekt. Gerade die bislang nicht-elektrifizierte Donaubahn muss aus dem Verkehrsschatten herausgeführt werden. Wer mehr nachhaltige Mobilität will, der muss auch etwas dafür tun. Daher erwarte ich von der DB, dass diese den Ausbau der Donaubahn vorantreibt. Gerade der westliche Landkreis Biberach braucht eine besser ausgebaute Donaubahn."

Zu meiner ZUMELDUNG als verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion

Thomas Dörflinger MdL: "Neubaustrecke Wendlingen - Ulm geht in Vorlaufbetrieb" - 27. September 2022

Foto: Deutsche Bahn/Jannik Walter

„Die Inbetriebnahme der Neubaustrecke ist ein wichtiger Schritt hin zu einer neuen Ära im Schienenverkehr in Baden-Württemberg, den die CDU aktiv vorangetrieben hat. Der echte Quantensprung wird dann in drei Jahren mit der Inbetriebnahme des neuen Tiefbahnhofs in Stuttgart erfolgen. Da die Anforderungen an den Schienenverkehr jedoch ständig steigen und wir noch mehr Fahrgäste auf die Schiene bringen wollen, haben wir die Weichen für einen weiteren Ausbau gestellt: Mit der Realisierung des Pfaffensteigtunnels, dem Ausbau des Nordzulaufs sowie der Digitalisierung mit dem ETCS-System werden die Voraussetzungen geschaffen, den Schienenknoten Stuttgart fit für die nächsten Jahrzehnte zu machen.“
Zumeldung der CDU-Fraktion zur Pressemitteilung des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg vom 26.9.22

Planung für Regiobus nimmt Fahrt auf: Linien zwischen Riedlingen, Biberach und Memmingen in Vorbereitung - 26. September 2022

Foto: bodo

Die Stadt Riedlingen unterstützt dieses Vorhaben. Verwaltung und Gemeinderat sind sich der Bedeutung dieser Stärkung der Ost-West-Verbindung einig. Dazu hat Riedlingens Bürgermeister Marcus Schafft Kontakt mit Thomas Dörflinger, dem CDU-Landtagsabgeordneten für den Wahlkreis Biberach und verkehrspolitischen Sprecher seiner Fraktion, aufgenommen und um Unterstützung für die Regiobuslinien Riedlingen-Biberach-Memmingen gebeten. Ziel ist es, dass das Land diese neue Linien fördert.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Jubiläumsfeier: 100 Jahre Kreisjägervereinigung Biberach - 24. September 2022

(vlnr.): .l.: Thomas Dörflinger MdL, Schatzmeister Philip Graf Reuttner v. Weyl, Landesjägermeister Dr. Jörg Friedmann, Kreisjägermeister Dieter Mielke und Josef Rief MdB (Foto: privat)

Das Bild des Jägers hat sich seit 1922 ebenso massiv verändert wie seine Aufgaben und seine Ausrüstung. Jägerinnen und Jäger übernehmen Verantwortung in unserer Gesellschaft. Sei es beim aktiven Naturschutz, beim Landschaftsschutz, beim Tierschutz oder bei der jagdlichen Regulierung. Die Kreisjägervereinigung Biberach feierte nun ihr 100-jähriges Bestehen. Zu diesem runden Jubiläum gratulierte ich allen Jägerinnen und Jägern herzlich, die sich in all den Jahrzehnten für die Jägervereinigung eingesetzt haben: uneigennützig, mit viel Zeitaufwand und unentgeltlich.

Lossprechungsfeier der Schreinergesellen in Biberach - 23. September 2022

Foto: privat

Das Schreinerhandwerk im Landkreis Biberach hat Zuwachs bekommen: Junge Schreinerinnen und Schreiner haben nun ihre Ausbildung hinter sich gelassen und im Rahmen ihrer Lossprechungsfeier in der Volksbank in Biberach den verdienten Gesellenbrief erhalten. Gerne war ich bei diesem Festakt dabei, um den Junghandwerkerinnen und Junghandwerkern herzlich zur bestandenen Prüfung und zur Wahl dieses Handwerksberufes zu gratuliert. Sicher ist: Eine gute berufliche Zukunft steht ihnen bevor!!

Weitere Fotos

Thomas Dörflinger MdL zu Besuch bei Laupheims Oberbürgermeister Ingo Bergmann - 19. September 2022

CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger hat Laupheim besucht und sich mit Oberbürgermeister Ingo Bergmann ausgetauscht. Laut Pressemitteilung wurden dabei unter anderem die Entwicklung der Ortsteile, die weitere Zufahrt zur L265 im Rahmen des Bebauungsplans „Klostergarten“ sowie die Regio S-Bahn thematisiert. „Nachdem Ingo Bergmann seit dem 15. August im Amt ist, wollte ich die Gelegenheit nutzen, um den Laupheimer Oberbürgermeister näher kennenzulernen“, meint Thomas Dörflinger.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Übergang Schule-Beruf: Vier Schulen aus dem Landkreis Biberach erhalten 146.050 Euro für Projekte zur Berufsorientierung - 13. September 2022

Foto: oxie99/stock.adobe

„Eine intensive und systematische Berufsorientierung ist ein wichtiger Baustein unserer künftigen Bildungsgenerationen auf dem Weg zum richtigen Ausbildungsplatz. Mit dem Ausbau des Angebotsspektrums unserer beruflichen Schulen decken wir gut die individuellen Bedürfnisse von Schülerinnen und Schülern ab und fördern damit deren Vorstellungen hinsichtlich persönlicher Fähigkeiten und Neigungen. Mit den daraus gewonnenen Erkenntnissen werden sie in die Lage versetzt, ihre Bildungs- und Erwerbsbiografie eigenverantwortlich zu gestalten. Damit schaffen wir großen Mehrwert für Schülerinnen und Schüler und Betriebe gleichermaßen."

Zu meiner Pressemitteilung

B 30: Regierungspräsidium sagt Vor-Ort-Termin zu - 12. September 2022

Foto: privat

Das Regierungspräsidium Tübingen hat zugesagt, einen Vertreter zu einem Vor-Ort-Termin nach Hochdorf zu schicken, um gemeinsam mit den beteiligten Gemeinden und dem Landkreis Biberach über die geplante Sanierung der zwei Brücken über die B 30 auf Gemarkung Hochdorf zu sprechen. „Bürgermeister Stefan Jäckle setzt sich stark für seine Gemeinde ein. Es ist nun wichtig, dass zeitnah weitere Alternativen geprüft werden, damit die Gemeinde Hochdorf entlastet wird. Daher bin ich dem Regierungspräsidium über die prompte Zusage dankbar, nach Hochdorf zu einem Vor-Ort-Termin zu kommen. Terminvorschläge hierzu liegen dem Regierungspräsidium bereits vor“, so Thomas Dörflinger.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

„Buzzer-Tag“ für Glasfasernetz in Burgrieden - 10. September 2022

Foto: Patricia Hummerjohann

Nach drei Jahren Planungs- und Bauzeit konnte in Burgrieden nun die neugebaute und modernisierte Breitbandinfrastruktur in Betrieb genommen werden. Für 300 Haushalte und somit circa 1000 Burgrieder Bürger bedeutet dies nun Zugang zum schnellen Glasfaserinternet mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1000 Mbit/s. Die Gemeinde Burgrieden zeichne sich beim Glasfaserausbau als einer der Vorreiter im ländlichen Raum aus. „Wenn überall von Zeitenwende geredet wird, haben Sie in Burgrieden angepackt“, sagte Thomas Dörflinger. „Schnelles Internet ist essenziell für die gesellschaftliche Teilhabe, den Gleichstand zwischen Dorf und Stadt.“

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Vorhaben der Gemeinde Langenenslingen: Thomas Dörflinger im Gespräch mit Bürgermeister Andreas Schneider - 9. September 2022

Foto: privat

Die Gemeinden sind das Rückgrat unseres Landes, sie sind den Bürgerinnen und Bürgern am nächsten. Ich bin überzeugt, dass das Land nur durch einen regen Austausch und eine enge Zusammenarbeit mit den Gemeinden eine gute Zukunft gestalten kann. Im Zentrum des Gesprächs mit Bürgermeister Andreas Schneider standen aktuelle und geplante Projekte in der Gemeinde. So wurde der geplante Solarpark Langenenslingen-Wilflingen angesprochen und die Wohnraumsituation in der Gemeinde thematisiert. „Wir brauchen bezahlbaren Wohnraum auch im ländlichen Raum. Das ist neben der Klima- und Energiekrise eine der großen gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit“, so Dörflinger. Weitere wichtige Themen für die Gemeinde sind der Breitbandausbau, die Wasserversorgung und Kanalisation. Ein besonderer Fokus wurde auf die anstehende Komplettsanierung der Grundschule und auf die damit verbundene Fördermittelsituation gelegt. 

Zu meiner Pressemitteilung

Region Biberach: Land unterstützt Integration von Zugewanderten in Ausbildung - 7. September 2011

Foto: Landtag BaWü

„Es ist richtig und wichtig, dass das Wirtschaftsministerium des Landes über das sogenannte Kümmerer-Programm Zugewanderte auf ihrem Weg in eine Berufsausbildung unterstützt. Eine Ausbildung hilft den zugewanderten Menschen dabei, sich gesellschaftlich integrieren zu können. Zudem kommt das Programm auch den Betrieben zugute, die händeringend nach Nachwuchskräften suchen. Gerade das Handwerk profitiert davon“, sagt CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger aus dem Wahlkreis Biberach, der zugleich handwerkspolitischer Sprecher seiner Fraktion ist, zur Bekanntgabe der geförderten Kümmerer-Projektstellen.

Zur Pressemitteilung

PV-Anlagen auf landeseigenen Gebäuden im Landkreis Biberach: Ernüchternder Sachstand und viel Potenzial - 6. September 2022

Foto: smileus/stock.adobe

Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine hat mit all seinen Folgen die Probleme unserer Energiesicherheit in Deutschland wie unter einem Brennglas offenbart. „Vor dem Hintergrund des Klimawandels und der Energiekrise muss der Ausbau erneuerbarer Energien in unserem Land vorangetrieben werden. Klar ist, dass wir diese Herausforderung nur gemeinsam stemmen können und alle ihren Beitrag dazu leisten müssen. Das gilt vor allem auch für das Land Baden-Württemberg selbst“, sagt CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger aus dem Wahlkreis Biberach. Daher habe er mit einer parlamentarischen Initiative bei der Landesregierung den Sachstand und das Potenzial der Gewinnung von Solarstrom mittels Photovoltaikanlagen (PV-Anlagen) auf landeseigenen Gebäuden im Landkreis Biberach abgefragt.

Zu meiner Pressemitteilung

Zum angekündigten Entlastungspaket der Bundesregierung erklärt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende und verkehrspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfaktion, Thomas Dörflinger MdL - 5. September 2022

Foto: privat

„Die Ampelregierung aus SPD, Grüne und FDP hat dem ländlichen Raum wieder einmal die kalte Schulter gezeigt. Für viele Pendlerinnen und Pendler, die auf das Auto angewiesen sind und den ÖPNV wegen einem unzureichenden Angebot gar nicht nutzen können, ist das Entlastungspaket ein Schlag ins Gesicht. Den ÖPNV zu stärken ist ein richtiges und wichtiges Signal. Aktuell müssen aber auch diejenigen unterstützt werden, die von einem guten ÖPNV abgeschnitten sind. Das sind die vielen Pendlerrinnen und Pendler, die täglich das Auto benötigen und nun nach dem Auslaufen des Tankrabatts eine Nachfolgelösung erwartet haben.“

Zumeldung der CDU-Fraktion zum angekündigten Entlastungspaket der Bundesregierung vom 5.9.2022

Thomas Dörflinger im großen Sommerinterview des SÜDFINDER - 31. August 2022

© SÜDFINDER Biberach vom 31.8.22

Wie können wir bei der Energieversorgung unabhängiger werden und was sollte die Politik gegen Preisexplosionen machen? Welche Mittel gibt es gegen den Fachkräftemangel, wie gut ist der Kreis gegen Dürre und Waldbrände geschützt und wie denkt er über Corona im Herbst und Winter? Thomas Dörflinger gibt dem Südfinder Antworten.

Zum Artikel

Sommertour 2022: Thomas Dörflinger sammelt Eindrücke für politische Arbeit - 27. August 2022

Foto: privat

Seine Sommertour hat der hiesige CDU-Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger unter das Motto „Ernährung und Energie“ gestellt. „Seit 2016 bin ich als Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Biberach viel in der Region herumgekommen. Dennoch gibt es den ein oder anderen Fleck auf meiner Wahlkreiskarte, den ich gerne noch intensiver kennenlernen möchte. Daher habe ich mir in diesem Jahr bei meiner Sommertour ganz bewusst auch Zeit genommen, um einmal ohne vereinbarten Termin spontan mit Menschen ins Gespräch zu kommen und ihre Geschichte kennenzulernen“, so Dörflinger. Seine zusätzlichen Praktika in verschiedensten regionalen Betrieben seien für ihn mittlerweile zur Tradition geworden und immens wichtig für seine politische Arbeit.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

WAIN als Schwerpunktgemeinde in das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum aufgenommen - 24. August 2022

Wappen der Gemeinde Wain

„Ich freue mich sehr, dass die Gemeinde Wain neu als Schwerpunktgemeinde in das ELR-Programm aufgenommen wurde. Sie ist damit derzeit die einzige Kommune im Landkreis Biberach, die in den nächsten fünf Jahren von einer prioritären Förderung und höheren Fördersätzen bei gemeinwohlorientierten Projekten profitieren kann. Die Anerkennung zeigt zudem, dass die Gemeinde Wain zusammen mit ihren Bürgerinnen und Bürgern eine besonders klare Vorstellung davon hat, mit welchen konkreten Projekten sie ihre weitere Strukturentwicklung nachhaltig anpacken möchte. Das spricht für Wain und ich gratuliere herzlich zu dieser erstklassigen Anerkennung“, sagt CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger zur Bekanntgabe des Ministeriums für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz der 2022 neu anerkannten Schwerpunktgemeinden des ELR-Programms am 24. August.

Zu meiner Pressemitteilung

CDU-Fraktion: Ampel in Berlin darf die Bäckerei- und Konditoreihandwerke bei den explodierenden Gaspreisen nicht im Regen stehen lassen - 18. August 2022

Foto: CDU-Fraktion

Der Sprecher für Handwerk und Gewerbe der CDU-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg, Thomas Dörflinger MdL, reagiert auf die Nichtberücksichtigung mit großem Unverständnis: „Bäckereien sichern die Nahversorgung der Menschen vor Ort und sind somit systemrelevant. Dieser energieintensive Wirtschaftszweig darf von der Bundesregierung nicht im Regen stehen gelassen werden. Das kann auch nicht im Interesse von Minister Habeck sein. Neben der Gefährdung tausender Arbeits- und Ausbildungsplätze, ist das ein fatales Signal an die Versorgungssicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger. Für uns als CDU-Landtagsfraktion ist klar: Sowohl das Bäckerei- als auch das Konditoreihandwerk müssen unverzüglich in das Energiekostendämpfungsprogramm aufgenommen werden und antragsberechtigt sein. Die Antragsfrist müsste in diesem Fall über den 31.08.2022 hinaus verlängert werden.“

Zur Pressemitteilung

Förderung „ProBeruf“: Über 1,8 Millionen für Berufsorientierung in überbetriebliche Bildungsstätten. Biberach ist dabei - 18. August 2022

Foto: ehrenberg-bilder/stock.adobe

Thomas Dörflinger, CDU-Landtagsabgeordneter und handwerkspolitischer Sprecher seiner Fraktion, sieht darin tolle Chancen für künftige Berufsgenerationen: „Für unseren beruflichen Nachwuchs stellt sich gegen Ende der schulischen Laufbahn stets die entscheidende Frage: Was kann ich, was interessiert mich und was macht mir Spaß? Ich finde die Initiative des Wirtschaftsministeriums gerade deshalb so spannend, weil sie Schülerinnen und Schülern die zur Berufsorientierung notwendige Praxisnähe bietet. Der Landkreis Biberach bietet dabei mit seinem breiten Ausbildungsspektrum beste Voraussetzungen.“

Zu meiner Pressemitteilung

Neuer Wind in einer aufstrebenden Gemeinde: Thomas Dörflinger besucht Bürgermeister Schmid in Erlenmoos - 17. August 2022

Foto: privat

„Eines habe ich bei meinem Gespräch deutlich gespürt: Bürgermeister Schmid ist hoch motiviert, um die Gemeinde Erlenmoos fortzuentwickeln“, resümierte Thomas Dörflinger, CDU-Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Biberach nach seinem Antrittsbesuch beim Erlenmooser Neubürgermeister Marcus Schmid. Radwege, Ortsumfahrung, Schaffung von Wohnraum: Viele Projekte haben der Landtagsabgeordnete und der Bürgermeister besprochen – immer auch mit dem Blick dorthin, wo das Land unterstützend begleiten könnte.

Zu meiner Pressemitteilung

Land fördert Denkmäler im Landkreis Biberach: Über 220.000 € gehen nach Maselheim, Riedlingen, Gutenzell-Hürbel und Bad Schussenried - 9. August 2022

Foto: Klaus Brauner/stock.adobe

„Denkmäler stiften Identität und stärken die heimatliche Verbundenheit von Bürgerinnen und Bürgern. Es ist daher unsere gesellschaftliche Aufgabe, die Kulturvielfalt in Oberschwaben zu erhalten. Mit den Fördergeldern können die Einrichtungsträger wichtige Projekte angehen und so den Fortbestand unseres oberschwäbischen Kulturerbes weiter sichern“, sagt CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger im Rahmen der heutigen Bekanntgabe der neu in das Programm aufgenommenen Vorhaben.

Zu meiner Pressemitteilung

Thomas Dörflinger als Kochschüler: Fleischermeister kocht alles vom Herzen bis zum Knochen - 4. August 2022

Foto: Christian Reichl

Nachhaltig kochen, das will Sax der Gruppe vermitteln, die ihn an diesem Mittag in der Metzgerei besucht. Dazu eingeladen hat sie der Metzgermeister und der CDU-Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger. Die beiden Männer eint ihr gemeinsames Ziel. „Wir wollen verwenden statt verschwenden, deshalb kochen wir heute zusammen“, sagt Dörflinger, der den Metzgermeister bei einem Besuch der Kreishandwerkerschaft kennengelernt hat. Bei der Veranstaltung ging es um die Ernährungssituation im Zuge der aktuellen Inflation. „Ich bin dort mit Franz Sax darüber ins Gespräch gekommen, dass einfach zu viele Lebensmittel weggeworfen werden“, so Dörflinger.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung

Viele eigene Fotos

Stärkung der Gastronomie: Dauerhafte Mehrwertsteuersenkung auf Speisen ist beste Vorsorge - 2. August 2022

Foto: privat

Genussvoll essen und trinken - auch das gehört zu Oberschwaben. „Die vielfältige Gastronomie im Landkreis Biberach ist ein wahrer Schatz unserer Region. Hier geht es um Lebensqualität, Arbeits- und Ausbildungsplätze sowie gesellschaftliche Treffpunkte. Auch deshalb haben Land und Bund die Gastrobranche während der Corona-Pandemie stark unterstützt. Der Ukraine-Konflikt setzt den Gastronominnen und Gastronomen nun zudem zu. Die Kostensteigerungen bei Energie und Lebensmitteln sowie der akute Personalmangel sind echte Herausforderungen für die Branche. Vor diesem Hintergrund müssen unsere Gastronomiebetriebe erhalten bleiben."

Zu meiner Pressemitteilung

Praktikum im Schweinezucht- und Mastbetrieb von Landwirt Manuel Lutz in Dürnau - 2. August 2022

Foto: privat

Ob dies auch die Jüngeren noch wissen? Der Hamburger Freddy Quinn sang in einem Lied von „harter Arbeit, karger Lohn“. Dies trifft gerade auch auf die meisten der schweinehaltenden Betriebe zu. Wobei karger Lohn noch untertrieben ist. Hohe Energiekosten und stark steigende Futtermittelpreise fressen den Erlös vollständig auf. Dies trifft gerade auch die Landwirte, die sich um das Tierwohl kümmern. Manuel Lutz aus Dürnau gehört zu solchen Vollblut-Landwirten. Dort betreibt er einen Schweinezucht- und Mastbetrieb im geschlossenen System. Das heißt, alle Mastschweine werden auch hier geboren und aufgezogen.

Zum Bericht und vielen Fotos

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.