Alles Gute und eine schöne Winterzeit! © adobe.stock/ Ingo Bartussek

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

mein Ziel ist, dass die Menschen in unserem Landkreis eine gute Zukunft haben. Dafür setze ich mich mit voller Kraft ein! Ihre Anliegen sind mir daher wichtig. Als zentraler Ansprechpartner für die Landespolitik stehe ich Ihnen gerne über die angegebenen Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung.

Ich freue mich auf die Gespräche und Begegnungen mit Ihnen. 

Ihr

Thomas Dörflinger

Landtagsabgeordneter

Verkehrspolitischer Sprecher der CDU - Landtagsfraktion

Sprecher der CDU - Landtagsfraktion für Handwerk, Gewerbe und berufliche Bildung

  • Aktuell

Vertreter aus Politik blicken beim Neujahrsempfang im Schloss Achstetten mit Skepsis auf das Weltgeschehen - 13. Januar 2020

Foto: son/Schwäbische Zeitung

Zahlreiche Gäste sind am Sonntag der Einladung der gräflichen Familie Reuttner von Weyl zu ihrem traditionellen Neujahrsempfang ins Achstetter Schloss gefolgt. „Wir sind stolz darauf, unser Haus als Begegnungsstätte zur Verfügung stellen zu können“, sagte Philip Graf Reuttner von Weyl in seinem Grußwort. Auch ihn belaste die Art, wie die Menschen heutzutage miteinander umgehen, betonte der Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger. Menschen würden allzu schnell in Schubladen gesteckt, es gäbe nur die Guten oder die Bösen – und kaum mehr etwas dazwischen.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger erläutert seine Ziele für 2020 - 11. Januar 2020

© Foto: privat

Für Thomas Dörflinger steht 2020 das letzte volle Jahr seiner laufenden Amtszeit als Landtagsabgeordneter des Wahlkreises Biberach an. Im Frühjahr 2021 sind die nächsten Landtagswahlen. SZ-Redakteur Gerd Mägerle hat mit ihm über das abgelaufene Jahr gesprochen und darüber, wofür er sich in diesem Jahr starkmachen will.

Zum Interview in der Schwäbischen Zeitung >

Künstliche Intelligenz für den Mittelstand: Verbundprojekt mit der Hochschule Biberach erhält 276.284 Euro Landesmittel - 10. Januar 2020

© RS-Studios/stock.adobe.com

Die Künstliche Intelligenz (KI) ist eine der Schlüsseltechnologien für die Wirtschaft in Baden-Württemberg. „Gerade für kleinere und mittlere Unternehmen ist es eine besondere Herausforderung, die Möglichkeiten der Künstlichen Intelligenz für ihren Betrieb zu nutzen, eigene KI-Lösungen zu entwickeln und damit wettbewerbsfähig zu bleiben. Daher freut es mich besonders, dass die Hochschule Biberach an einem solchen Verbundprojekt beteiligt ist, das nun vom Wirtschaftsministerium mit 276.284 Euro gefördert wird“, sagt CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger zur heutigen Bekanntgabe der Gewinner des Innovationswettbewerbs „KI für KMU“ des baden-württembergischen Wirtschaftsministeriums.

Zu meiner Pressemitteilung >

Herausforderung Biber: Landkreis Biberach für Modellprojekt zum Bibermanagement vorgesehen - 20. Dezember 2019

© Jillian/stock.adobe.com

Die hohe Populationsdichte des Bibers in unserer Region führt zu Konflikten mit dem Menschen, beispielsweise durch Beeinträchtigungen von Hochwasserschutzmaßnahmen oder die Überflutung von land- und forstwirtschaftlichen Flächen.  „Eine breite Akzeptanz des Bibers in der Bevölkerung ist darauf angewiesen, dass schwerwiegende Konflikte schnell, wirksam und nachhaltig gelöst werden. Wichtig ist mir, dass die Grundstücksbesitzer sowie die Gemeinden mit den Einschränkungen und Schäden nicht alleine gelassen werden“, sagt CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger.

Zu meiner Pressemitteilung >

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Thomas Dörflinger: "Das Land muß Wege finden, um die Fahrgäste zu entschädigen" - 20. Dezember 2020

© Foto: privat

Wir wollen, dass mehr Menschen im Land den ÖPNV nutzen. Dafür sind Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit die Grundvoraussetzung. Und die sind zur Zeit leider nicht gegeben. Insbesondere seit dem Fahrplanwechsel im Juni läuft es alles andere als rund. Primäres Ziel muss weiterhin sein, die Qualität wieder in den Griff zu bekommen. Bis es aber soweit ist, dürfen die Leidtragenden nicht im Regen stehen. Daher müssen die Fahrgäste finanziell entschädigt werden. Hier sind zu allererst die Eisenbahnverkehrsunternehmen in der Pflicht. Ich sehe aber auch das Land in der Verantwortung..

Zu meiner Pressemitteilung >

Gemeinden im Landkreis Biberach profitieren: Flächenfaktor bei der Schlüsselzuweisung im Finanzausgleich kommt - 18. Dezember 2019

@ Foto: privat

Das Land hat sich darauf geeinigt, dass ab dem Jahr 2021 neben der Einwohnerzahl auch künftig die Fläche bei der Berechnung des Finanzausgleichs als Einnahmequelle der Gemeinden berücksichtigt wird. „Die Einführung des Flächenfaktors ist für die Städte und Gemeinden sehr positiv. Keine Kommune im Landkreis Biberach wird weniger Geld erhalten, die meisten Gemeinden bekommen höhere Zuweisungen durch das Land. Das ist gut so und stärkt vor allem den ländlichen Raum“, sagt Dörflinger. 

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung vom 28.12.19 >   

Zu meiner Pressemitteilung >

Wir brauchen eine ausgewogene und sinnvolle Mischung der Verkehrsmittel - 17. Dezember 2019

© Foto: CDU-Fraktion Baden-Württemberg

Anlässlich der 2. Beratung des Doppelhaushalts 2020/2021 hielt der verkehrspolitische Sprecher Thomas Dörflinger eine Rede und sagte: "Mobilität ist eine Grundvoraussetzung für das Leben und Arbeiten in unserer heutigen Welt. Mobilität hat unser Land stark gemacht. Die pauschale Verdammung des motorisierten Individualverkehrs, die uns zuweilen mit missionarischem Eifer aufgetischt wird, kann doch nicht wirklich Anspruch unseres Landes der Tüftler und Denker sein. Ob Kraftfahrzeug, Bahn, ÖPNV oder Fahrrad – wir brauchen eine ausgewogene und sinnvolle Mischung der verschiedenen Verkehrsmittel...

Zu meiner Rede als PDF und Video >

Gute Nachricht für den Landkreis Biberach und die Gemeinden: Land einigt sich mit kommunalen Landesverbänden - 13. Dezember 2019

© fotolia.com

Wie CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger mitteilt, hat sich das Land mit den kommunalen Spitzenverbänden bei der Finanzierung der kommunalen Mehraufwendungen für die Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes und der Anschlussunterbringung mit Blick auf den Doppelhaushalt 2020/21 geeinigt. „Es ist richtig und wichtig, dass das Land nun eine Einigung mit den kommunalen Landesverbänden erzielt hat.

Zu meiner Pressemitteilung >

VdK-Ortsverband Zwiefaltendorf feiert 70. Geburtstag - 10. Dezember 2019

© Foto von Alexander Radulescu

Der VdK-Ortsverband Zwiefaltendorf kann in diesem Jahr sein 70-jähriges Bestehen feiern. Grund genug für die Mitglieder, zu diesem besonderen Ereignis zurückzublicken. Zur Feierstunde am Samstag konnte der Vorsitzende Wilhelm Schrodi deshalb neben den Mitgliedern, Ehrenmitgliedern, Gemeinderäten und Bürgermeistern auch einige Politiker aus der Umgebung bei seiner Eröffnungsansprache begrüßen. So kamen als Vertreter aus dem Landkreis Biberach Josef Rief, Thomas Dörflinger, aus dem Landkreis Alb-Donau Ronja Kemmer sowie Manuel Hagel.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

DB Netz sorgt weiter für Anschlusszüge - 7. Dezember 2019

© Foto: DB AG

Der CDU-Verkehrsexperte Thomas Dörflinger äußert sich erfreut über den Kompromiss. „Es ist zunächst einmal positiv, dass man Zeit gewinnt“, sagt er. Er hatte eine Anfrage zum Thema beim Verkehrsministerium gestellt – durch diese war das Thema im Sommer öffentlich geworden. „Es ist eine gute Botschaft für die Bahnreisenden, dass zu den anderen Problemen, die sie eh schon spüren, nicht noch eine weiter Baustelle dazukommt.“ Er fordert vom Land sicherzustellen, dass die Anschlusssicherheit auch nach diesem Jahr gewährleistet ist. „Die grundlegende Frage ist: Wie vermeiden wir, dass Anschlüsse verpasst werden. Was bringt den Fahrgästen am meisten.“ Wenn eine Software eine gute Alternative zur Koordination durch die DB Netz sei, sei das auch recht.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Landtagswahl 2021: CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger strebt Fortsetzung seines Landtagsmandates an - 6. Dezember 2019

© Foto: privat

"Ich werde mich erneut um ein Landtagsmandat bewerben“, dies gab CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger diese Woche bei einer Vorstandssitzung des CDU-Kreisverbandes Biberach bekannt. „Meine Arbeit in der Landespolitik macht mir viel Freude und ich konnte in den vergangenen Jahren einiges bewegen. Daher habe ich mich entschieden, dass ich die Landespolitik auch weiterhin mitgestalten und mich für die Belange der Bürgerinnen und Bürger einsetzen möchte“, teilt Dörflinger mit.

Zur Pressemitteilung des CDU-Kreisverbandes Biberach >

Land fördert Wärmenetz der Gemeinde Unlingen: 45.000 Euro für den Ausbau - 5. Dezember 2019

© fotolia.com

Ein hoher Anteil unseres alltäglichen Energiebedarfs wird durch die Heizungen in den Privathaushalten und Betrieben verursacht, gerade in der kalten Jahreszeit. „Eine energieeffiziente Wärmeversorgung der Gebäude kann nicht nur Geld sparen, sondern angesichts des Klimawandels auch einen wesentlichen Beitrag zur Reduzierung der CO2-Emissionen leisten. Dies vor allem bei der Nutzung erneuerbarer Energien. Daher freue ich mich, dass das Land den Ausbau des vorhandenen Nahwärmenetzes der Gemeinde Unlingen mit 45.000 Euro fördert“, sagt CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger.

Zu meiner Pressemitteilung >

Gemeindebesuch in Erlenmoos - 4. Dezember 2019

© Foto von Daniel Jenewein

Ein buntes wie informatives Programm erwartete mich beim Gemeindebuch in Erlenmoos. Bürgermeister Stefan Echteler erläuterte mir vorort die Wiederbelebung und Sanierung des "Ochsen" und der Bäckerei Ruf. Danach wurde mir die unbefriedigende Situation für Radfahrer am Ortsausgang von Edenbachen dargestellt. Beim Lohnunternehmen Krumm in Oberstetten beeindruckten mich die landwirtschaftlichen Fahrzeuge und die Diskussion mit Landwirten zum Volksbegehren "Rettet die Bienen". Der rundum gelungene Tag endete mit Gesprächen mit Gemeinderäten sowie mit Vereins- und Jugendvertretern.

Zum Bericht und weiteren Fotos >

Auch nach der Elektrifizierung fahren nicht alle Züge auf der Südbahn mit Strom - 4. Dezember 2019

© Foto: privat

Die Bauarbeiten zur Elektrifizierung der Südbahn kommen gut voran. Das ist die gute Nachricht. Die schlechte: Auch wenn die Arbeiten abgeschlossen sind, werden auf der Strecke zwischen Ulm und Lindau wohl weiter Dieselzüge fahren. Das hat das Verkehrsministerium in Stuttgart nun auf Anfrage des Biberacher CDU-Abgeordneten Thomas Dörflinger bestätigt. Die Hintergründe im Überblick:

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

Mittelständische Busunternehmer: wichtig für den ÖPNV - wichtig für das Klima - 2. Dezember 2019

© Foto von Jan Rose

CDU-Abgeordnete aus EU, Bund und Land trafen sich Ende November zum traditionellen Austausch mit mittelständischen Busunternehmern aus Oberschwaben bei Omnibus Müller in Gaisbeuren. Die kleineren und mittelständischen Busunternehmen in unserer Region sind wichtig beim Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV). Sie schultern einen beträchtlichen Teil davon, nicht zuletzt im Schülerverkehr. Nur mit dem privaten Omnibusgewerbe können die klimapolitischen Ziele gemeistert werden, unsere Unterstützung ist ihnen daher sicher.   

Zum Bericht >

>>>

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.