Besuch der Bildungsakademie des Handwerks in Ulm - 22.2.22

Thomas Dörflinger (rechts) im Austausch mit Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold, Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Handwerkskammerpräsident Joachim Krimmer (von links). Foto: Handwerkskammer Ulm

Die Anforderungen an das Handwerk werden immer höher. Um ihren hohen Qualitätsstandard beibehalten zu können, ist die Aus- und Weiterbildung der Handwerker der zentrale Schlüssel. Hierfür sind neben den Betrieben und den Berufsschulen gerade auch die Bildungsakademien des Handwerks ausschlaggebend.

Als handwerkspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion begleitete ich daher gerne den Ministerpräsidenten beim Besuch der Bildungsakademie in Ulm und tauschte mich dort mit Auszubildenden, Meisterschülern, Lehrkräften und Vertretern der Handwerksverbände aus. Denn dort werden die Fachkräfte von morgen ausgebildet, die dann auch selbst einmal Betriebe übernehmen oder einen neuen Betrieb gründen können. Das schafft Zukunft für das Handwerk als tragende Säule unserer mittelständisch geprägten Wirtschaft. Für mich sind die Begegnungen mit dem Handwerkernachwuchs immer eine große Freude und eine Bereicherung für mein politisches Handeln.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.