Gutes Wasser verbessert Ökobilanz - 26.7.19

Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger besucht den Mineralbrunnen Bad Dietenbronn

Der Absatz von frischem Sprudel reißt insbesondere bei der Hitze nie ab. (Foto: Bernd Baur)

Von Bernd Baur

Schwendi - Wasser ist eine zentrale Lebensgrundlage für Mensch und Natur. Die mittelständische Brunnenverwaltung Bad Dietenbronn in der Gemeinde Schwendi hat Kunden weit über den Landkreis Biberach hinaus. Bei einem Betriebsbesuch informierte Markus Brzuske, Geschäftsführer der Brunnenverwaltung Bad Dietenbronn GmbH, den Landtagsabgeordneten Thomas Dörflinger (CDU) über das Unternehmen und erläuterte die Herausforderungen für die Mineralwasserbranche. „Unser natürliches Mineralwasser ist ein Schatz aus der Tiefe, der seit mehreren tausend Jahren dort ruht und den es zu bewahren gilt. Es werden keine künstlichen Zusatzstoffe zugefügt, die Quelle wird nicht ausgebeutet, das Mineralwasser ist von ursprünglicher Reinheit und geschützt vor schädlichen Umwelteinflüssen.

Der Vertrieb zeichnet sich durch kurze Transportwege aus und ist somit gut für die Umwelt. Diese Attribute gilt es in einem dichten und harten Wettbewerbsumfeld zu bewahren, denn es ist das Mineralwasser unserer Heimat“, sagte Brzuske. Ein besonderes Augenmerk legte Brzuske angesichts der Diskussion um Nachhaltigkeit und Verpackungsabfälle auf die verschiedenen Getränkeverpackungen. So werden die Produkte der Dietenbronner Quelle vor allem in Mehrweg-Verpackungen abgefüllt. Dabei spiele die Glasflasche besonders dann ihre Umweltfreundlichkeit aus, wenn sie im Mehrwegsystem bis zu 50 Mal wieder befüllt werde und nur kurze Wege zum Endverbraucher hinter sich bringe.

Kurze Transportwege sind gut für die Umwelt

Bei den Getränkeflaschen aus Plastik verwende Dietenbronner PET-Flaschen aus dem PETCYCLE-System. Die Flaschen werden dabei nicht wieder befüllt, sondern fast vollständig wiederverwertet: 55 Prozent des Materials werde zur Herstellung einer neuen Flasche verwendet, weitere 43 Prozent des Materials gehe vor allem in die Herstellung von Kleidung.

„Die Vermeidung von Verpackungsabfällen und Nutzung ökologisch wertvoller Recyclingsysteme sind wichtig für den Schutz unserer Umwelt. Wirtschaft und Verbraucher sind hier gleichermaßen gefordert“, sagt Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger (CDU). Hierbei müsse stets auch die gesamte Ökobilanz der verschiedenen Möglichkeiten betrachtet und intelligente Lösungen erarbeitet werden. „Der Besuch hat mir gezeigt, dass Dietenbronner die Umweltthematik sehr ernst nimmt. Damit löscht das oberschwäbische Mineralwasser nicht nur unseren Durst, sondern befriedigt auch das Verlangen nach Umweltfreundlichkeit.“

Copyright Schwäbische Zeitung - Ausgabe Laupheim vom 26.7.2019