Gut gerüstet für die Mobilität der Zukunft - 21.10.20

Thomas Dörflinger hat die Firma Stöferle Automotive in Untersulmetingen besucht

Die Geschäftsführer Erich Stöferle und seine Tochter Katja Stöferle (Mitte) führten den Landtagsabgeordneten Thomas Dörflinger (links) und OB Gerold Rechle (rechts) durch den Betrieb. (Foto: Burkhard Volkholz)

Untersulmetingen - Der Biberacher CDU-Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger hat im Rahmen seines Laupheim-Besuchs die Firma Stöferle Automotive in Untersulmetingen, Systemlieferant für die Automobilindustrie, besucht. Begleitet wurde er von OB Gerold Rechle und der Ersten Bürgermeisterin Eva-Britta Wind. Die Geschäftsleitung berichtete über die aktuelle Situation im Unternehmen und in der Automobilzulieferbranche.


Die Corona-Krise hat auch bei Stöferle Spuren hinterlassen. Von Ende März bis einschließlich Juni war die Belegschaft in Kurzarbeit und die Firma verzeichnete in diesen Monaten nach eigenen Angaben einen durchschnittlichen Umsatzeinbruch von mehr als 30 Prozent. Erst seit Juli können wieder alle 200 Mitarbeiter im Dreischichtbetrieb beschäftigt werden; die Absätze liegen derzeit knapp unterhalb der Marke vor dem Shutdown.


Durch die Just-in-Time-Belieferung wirke sich allerdings jede Bedarfsschwankung bei den Automobilherstellern direkt auch bei Stöferle aus, was in dieser speziellen Situation eine noch höhere Flexibilität erfordere als in normalen Zeiten, erklärte das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Durch den hohen Automatisierungsgrad in der Produktion - aktuell sind 60 Roboter im Einsatz - und die im eigenen Maschinenbau hergestellten Maschinen und Anlagen könne man dennoch gut auf Schwankungen reagieren und sei auch im mittlerweile globalen Wettbewerb konkurrenzfähig. Selbst mitten in der Krise konnte ein großer Neuauftrag gewonnen werden.


Als Systemlieferant entwickelt Stöferle in enger Zusammenarbeit mit den Automobilherstellern bei Teilen für Verbrennungsmotoren, Elektro- und Hybridgetriebegehäuse mit. Jährlich beliefert Stöferle die Automobilindustrie mit rund fünf Millionen Teilen. Dank der breit aufgestellten Produktpalette hinsichtlich der zukünftigen Entwicklung der Antriebstechnologien fühlt sich Geschäftsführer Erich Stöferle gut gerüstet - egal in welche Richtung sich die Mobilität entwickelt.


Ein wichtiger Punkt für die Geschäftsleitung im Rahmen des Besuches war es, die Bedürfnisse der Firma und auch der Teilorte Unter- und Obersulmetingen anzusprechen. Neben schnellem Internet und räumlichen Erweiterungsmöglichkeiten im Industriegebiet war ein wichtiger Punkt die Realisierung des Versorgungszentrums. Dieses wäre nicht nur für die Einwohner der Teilorte eine Bereicherung, sondern böte auch Besuchern, Mitarbeitern und LKW-Fahrern des wachsenden Industriegebiets eine Versorgungsmöglichkeit.


Sehr angetan zeigte sich Thomas Dörflinger vom Vorhaben der Familie Stöferle, für ihre Mitarbeiter bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Im Ortskern von Untersulmetingen werden Mehrfamilienhäuser gebaut. Die Wohnungen sollen zu einem fairen, bezahlbaren Preis nicht nur an die Mitarbeiter der Firma vermietet werden. „Unser Anspruch ist es, unseren ausländischen Mitarbeitern, fernab ihrer Heimat, den Start in Deutschland so angenehm wie möglich zu machen. Ihnen und ihren Familien soll auf Augenhöhe begegnet werden. Wir denken, neben einem sicheren Arbeitsplatz ist auch eine Wohnung mit Wohlfühlcharakter maßgebend für eine erfolgreiche Integration“, so Geschäftsführer Erich Stöferle. Das erste Haus kann im Sommer 2021 bezogen werden. Für die weiteren Häuser sicherten Gerold Rechle und Eva-Britta Wind eine baldige Genehmigung zu, heißt es in der Pressemitteilung des Unternehmens.


Stöferle bedankte sich, dass sein Betrieb als Station für Thomas Dörflingers Laupheim-Visite ausgesucht wurde: „Das zeigt uns, dass wir von der Stadt Laupheim als Arbeitgeber und mittelständisches Familienunternehmen vollstes Vertrauen genießen.“

Copyright Schwäbische Zeitung - Ausgabe Laupheim vom 21.10.2020

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Im Cookie-Kontrollzentrum können Sie Ihre persönlichen Einstellungen festlegen. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.