Boehringer Ingelheim und Handtmann ausgezeichnet - 2.12.20

Pharmaunternehmen ist „familyNET 4.0“-Preisträger - Metallwerke sind „Familienbewusstes Unternehmen“

© Logo: BBQ Bildung und Berufliche Qualifizierung gGmbH

Biberach - Das Biberacher Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim ist am Montag vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg und den Arbeitgebern Baden-Württemberg ausgezeichnet worden. Der große Biberacher Arbeitgeber ist einer von vier Preisträgern des Wettbewerbs „familyNET 4.0 - Unternehmenskultur in einer digitalen Arbeitswelt“ in der Kategorie über 1000 Beschäftigte.


Der Award wurde am 30. November zum zweiten Mal in einer digitalen Veranstaltung vergeben. Katrin Schütz, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, und Stefan Küpper, Geschäftsführer des Bildungswerks der Baden-Württembergischen Wirtschaft und der Arbeitgeber Baden-Württemberg, zeichneten vier Unternehmen in vier Kategorien für ihre besonders innovativen und nachhaltigen Angebote und Maßnahmen aus.


„Unsere mittelständischen Unternehmen haben angesichts der Corona-Pandemie in kürzester Zeit sehr viel geleistet. Sie haben enorm schnell auf die neue Situation reagiert, sich dabei vielfach neu ausgerichtet und verstärkt digital aufgestellt. Damit zeigt sich nicht nur die Innovationsfähigkeit unserer mittelständischen Wirtschaft, sondern auch ihre Krisenresilienz", sagte Schütz in ihrem Grußwort bei der Verleihung.


„Die Corona-Krise hat einen digitalen Schub für mobiles Arbeiten ausgelöst“, so Küpper. „Unternehmen müssen neue Lösungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie finden und können sich mit kreativen Lösungen und Angeboten als familienbewusstes Unternehmen positionieren.“
Die Preisträger des Wettbewerbs „familyNET 4.0 - Unternehmenskultur in einer digitalen Arbeitswelt" sind die Convensis GmbH aus Stuttgart in der Kategorie ein bis 49 Beschäftigte, die PEKANA Naturheilmittel GmbH aus Kißlegg in der Kategorie 50 bis 250 Beschäftigte, die Firma Hekatron aus Sulzburg in der Kategorie 250 bis 1000 Beschäftigte und die Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG aus Biberach in der Kategorie über 1000 Beschäftigte.


Eine Sonderauszeichnung für Pflege erhielt der Verein Diakonie ambulant Gesundheitsdienste Oberes Murrtal aus Murrhardt.


Mit dem Wettbewerb soll das Engagement der Unternehmen für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie in Zeiten der Digitalisierung gewürdigt werden. Gesucht wurden Unternehmen mit einer modernen Unternehmenskultur 4.0, die innovative und nachhaltige Konzepte umsetzen und gerade in dieser Krisenzeit Angebote und Maßnahmen für eine digitalisierte Arbeitswelt entwickelt und eingeführt haben. Die eingereichten Bewerbungen wurden von einer Jury aus Wirtschaft, Wissenschaft und dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau bewertet. Die Auszeichnung der Preisträger des Wettbewerbs fand zusammen mit der Verleihung des Prädikats „Familienbewusstes Unternehmen“ im Rahmen einer digitalen Veranstaltung statt. In diesem Jahr hat die Handtmann Unternehmensgruppe aus Biberach nach erfolgreicher Rezertifizierung das Prädikat „Familienbewusstes Unternehmen“ mit Auszeichnung erneut verliehen bekommen (siehe Kasten).


Der Wettbewerb „familyNET 4.0 - Unternehmenskultur in einer digitalen Arbeitswelt“ wurde im Rahmen des Transferprojekts „familyNET 4.0 - digitales familienbewusstes Unternehmen“ umgesetzt. Das Transferprojekt wird vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg mit rund 182 000 Euro gefördert und vom Arbeitgeberverband Südwestmetall mit rund 111 500 Euro kofinanziert. Kooperationspartner sind der Arbeitgeberverband Chemie und der Landesfamilienrat Baden-Württemberg. Durchgeführt wird das Projekt von BBQ Bildung und Berufliche Qualifizierung gGmbH, ein Unternehmen des Bildungswerks der Baden-Württembergischen Wirtschaft.

Copyright Schwäbische Zeitung - Ausgabe Biberach vom 2.12.2020

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Im Cookie-Kontrollzentrum können Sie Ihre persönlichen Einstellungen festlegen. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.