Wir brauchen eine ausgewogene und sinnvolle Mischung der Verkehrsmittel - 17.12.19

Anlässlich der 2. Beratung des Doppelhaushalts 2020/2021 hielt unser verkehrspolitischer Sprecher Thomas Dörflinger am Donnerstag (12.12.2019) eine Rede zum Haushalt des Ministeriums für Verkehr.

Dörflinger sagte: "Mobilität ist eine Grundvoraussetzung für das Leben und Arbeiten in unserer heutigen Welt. Mobilität hat unser Land stark gemacht. Die pauschale Verdammung des motorisierten Individualverkehrs, die uns zuweilen mit missionarischem Eifer aufgetischt wird, kann doch nicht wirklich Anspruch unseres Landes der Tüftler und Denker sein. Ob Kraftfahrzeug, Bahn, ÖPNV oder Fahrrad – wir brauchen eine ausgewogene und sinnvolle Mischung der verschiedenen Verkehrsmittel, und zwar immer auf die örtlichen Verhältnisse abgestimmt.

Die CDU-Landtagsfraktion macht sich stark dafür, dass die Erfolgsgeschichte des Automobils in Baden-Württemberg weitergeht. Wir hätten uns schon sehr gefreut, wenn sich Tesla in Baden-Württemberg niedergelassen hätte. Es gilt daher in der Zukunft Antriebsarten zu nutzen. Dazu gehören Wasserstoff, Erdgas und natürlich auch weiterhin der Verbrennungsmotor. Wer die CO2-Frage wirklich ernst nimmt, der kommt an klimaneutralen Kraftstoffen, sogenannten E-Fuels, nicht vorbei. Mit E-Fuels gibt es nämlich die Chance für klimaneutrale Verbrennungsmotoren, um die CO2-Emissionen im gesamten Fahrzeugbestand massiv zu senken.

Um aus den Herausforderungen am Ende auch Erfolge zu machen, brauchen wir eine ausgeprägte Innovationskultur, statt ständig über Verbote nachzudenken."

© CDU-Landtagsfraktion Baden-Württemberg vom 17.12.2019

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.