Thomas Dörflinger zur Nominierung des Kanzlerkandidaten der Union - 20.4.21

© Foto: privat

„Es ist gut, dass nun eine Entscheidung zum Kanzlerkandidaten der Union vorliegt. Ein weiteres Hin und Her in der Kandidatenfrage wäre schlichtweg nicht mehr vermittelbar gewesen, gerade auch angesichts der enormen sachpolitischen Herausforderungen. Natürlich ist es wichtig, mit welchem Spitzenpersonal eine Partei in den Wahlkampf zieht.

Noch wichtiger ist allerdings, für welche politischen Inhalte die Parteien stehen. Daher lohnt es sich vor der Wahl die Wahlprogramme genau anzuschauen. Ich werde mich jedenfalls auch im Bundestagswahlkampf engagieren, damit Josef Rief wieder in den Bundestag einzieht und die CDU auch den kommenden Bundeskanzler stellen wird“, sagt CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Im Cookie-Kontrollzentrum können Sie Ihre persönlichen Einstellungen festlegen. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.