Land fördert Breitbandausbau: Uttenweiler erhält 2,17 Mill. Euro - 8.12.20

© Anusorn/stock.adobe

Nach Information des CDU-Landtagsabgeordneten Thomas Dörflinger fließen in der aktuellen Förderrunde für den Breitbandausbau weitere Landesmitteln in den Landkreis Biberach. Unterstützt werden die Ausbauanstrengungen der Gemeinde Uttenweiler mit insgesamt 2,17 Millionen Euro und der Stadt Riedlingen mit 170.400 Euro.
 
„Ich danke den Gemeinden im Landkreis Biberach, die beim Breitbandausbau aufs Gaspedal drücken. Denn leistungsfähige Internetverbindungen sind für das heutige Leben, Lernen und Arbeiten einfach unverzichtbar - und zwar flächendeckend. Auch das Land unterstützt hier die Kommunen mit Hochdruck und stellt in der aktuellen Legislaturperiode landesweit die Rekordsumme von mehr als 1 Milliarde Euro für digitalen Infrastrukturausbau zur Verfügung“, sagt CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger zur heutigen Bekanntgabe der neu vom Land geförderten Breitbandprojekte.
 
In der Gemeinde Uttenweiler fließen die Fördermittel in der Höhe von insgesamt 2,17 Millionen in drei Projekte: 29.835 Euro für die Mitverlegung von FTTB-Strukturen in der Gemeinde Uttenweiler und dessen Ortsteil Ahlen, rund 1,76 Millionen Euro für das Betreibermodell FTTB-Ausbau zur Schließung der weißen Flecken in der Gemeinde und 384.139 Euro für das Betreibermodell zur FTTB-Erschließung der Gewerbestandorte in der Gemeinde.
 
„Die Gemeinde Uttenweiler ist sehr bemüht, die zusätzliche und sehr große Aufgabe Breitband-erschießung kommunal durchzuführen. Ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung ergeht an Herrn Landtagsabgeordneten Thomas Dörflinger, der die Anliegen der Gemeinde auch gegenüber dem Land Baden-Württemberg vertritt“, sagt Uttenweilers Bürgermeister Werner Binder.
 
Die Stadt Riedlingen investiert die 170.400 Euro in die Mitverlegung von Leerrohren für den NGA-Ausbau im Ortsteil Daugendorf. „Ich freue mich, dass die durch die Stadt erstellte Strategie zur Breitbandförderung Früchte trägt und neben den Bundes- jetzt auch noch Landesfördermittel uns dabei unterstützen, die Glasfaserversorgung in Riedlingen voranzubringen. Im ersten Schritt geht es uns um Bildungs- und gewerbliche Einrichtungen, die besser erschlossen werden sollen. Ich danke Thomas Dörflinger für seinen Einsatz, mit dem ich mit meinen Bürgermeisterkollegen der Raumschaft seit einigen Jahren zum Thema im Diskurs bin, und für sein stets offenes Ohr“, sagt Riedlingens Bürgermeister Marcus Schafft.
 
Bewilligt wurden in der aktuellen Vergaberunde des Breitband-Förderprogramms 2020 des Landes Baden-Württemberg landesweit insgesamt 28 Förderanträge mit einem Volumen von rund 42,8 Millionen Euro. Die aktuelle Förderrunde setze die Reihe der bereits erfolgten Landesförderungen für den Breitbandausbau fort. Zudem sind zur Stärkung des Breitbandausbaus die Förderprogramme von Bund und Land so aufeinander abgestimmt, dass Glasfaserprojekte mit insgesamt bis zu 90 Prozent aus Fördermitteln finanziert werden können.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Im Cookie-Kontrollzentrum können Sie Ihre persönlichen Einstellungen festlegen. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.