Land investiert in Rad- und Fußverkehrswege im Landkreis Biberach - 20.4.20

© Foto von Burkhard Volkholz

Das Rad- und Fußwegenetz im Landkreis Biberach wird weiter ausgebaut. „Es ist wichtig, dass wir den Ausbau unserer Verkehrswege auch trotz der Corona-Pandemie weiter fest im Auge behalten. Das gilt auch für die Rad- und Fußwege, deren Lücken schrittweise geschlossen werden müssen. Das macht unsere Mobilität mit dem Rad und zu Fuß noch attraktiver und sicherer. Ob Straße, Schiene oder Radweg, wir stehen für eine umfassende Förderung unserer Verkehrswege“, sagt CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger zur heutigen Bekanntgabe der in das Landesprogramm für kommunale Rad- und Fußverkehrsinfrastruktur nach dem Landesgemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (LGVFG) 2020-2024 aufgenommenen Vorhaben.

Das Land unterstützt über das Förderprogramm für kommunale Rad- und Fußverkehrsinfrastruktur 2020 - 2024 die Kommunen bei ihren Radverkehrsvorhaben nach dem Landesgemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (LGVFG). Insgesamt umfasst das Förderprogramm nun über 384 Maßnahmen mit einer Gesamtinvestitionssumme von 389 Millionen Euro.

Laut Verkehrsministerium sind folgende Maßnahmen im Landkreis Biberach 2020 neu in das Programm aufgenommen worden:

• Stadt Biberach: Geh- und Radweg zw. Ulmer- und Haberhäuslestraße i.Z.d. Rißradweg in Biberach an der Riß (RadNETZ BW)
• Gemeinde Kirchdorf an der Iller: Rad- und Wirtschaftsweg zur Anbindung des Gewerbegebiets Kirchdorf a.d.I./Oberopfingen (Fa. Liebherr) an das Radwegenetz Kirchdorf a.d.I.
• Stadt Laupheim: Radverkehrsanlagen i.Z.d. Kapellenstraße zwischen Radstraße und Ulmer Straße in Laupheim (RadNETZ BW)
• Landkreis Biberach: K 7532, Geh- und Radweg i.Z.d. Nordwestumfahrung Biberach zwischen der B 312 und der L 273 (Birkenharder Straße)
• Landkreis Biberach: K 7569, Radweg zwischen der B 465 und Eberhardzell/Mühlhausen mit Radwegunterführung der B 465

Folgende Maßnahmen im Landkreis Biberach sind bereits im Förderprogramm enthalten:

• Gemeinde Dürmentingen: Anlage eines Gehweges i.Z.d. Buchauer Straße (L 275) in Dürmentingen
• Gemeinde Ertingen: K 7538, GW in der OD Ertingen/Erisdorf
• Gemeinde Maselheim: Anlage von Gehwegen in Laupertshausen i.Z.d. L 280, Mettenberger Straße
• Gemeinde Steinhausen/Rottum: K 7574, Gehwege in der OD Steinhausen/Rottum
• Gemeinde Wain: K 7513, Bau eines Gehweges in der OD Wain/Auttagershofen (Hörenhauser Str.)
• Landkreis Biberach: K 7503 Geh - und Radweg zwischen Biberach/Bergerhausen und Biberach/Winterreute (RadNETZ BW) mit Querungshilfe am OA Bergerhausen

Hintergrundinformation:
Die Programmaufnahme in das Förderprogramm kommunaler Rad- und Fußverkehrsinfrastruktur nach LGVFG 2020 - 2024 ist noch nicht gleichbedeutend mit einer Förderung. Um eine Förderung nach LGVFG zu erhalten, müssen die Vorhabenträger nach der Programmaufnahme in einer zweiten Stufe bei den Regierungspräsidien einen formalen Antrag auf Förderung einreichen. Über die Genehmigung und Bewilligung der Förderung entscheiden die Regierungspräsidien.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Im Cookie-Kontrollzentrum können Sie Ihre persönlichen Einstellungen festlegen. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.