Förderprogramm Wasserwirtschaft und Altlasten im Landkreis Biberach - 20.3.20

Wasserwirtschaft und Altlasten: Mehrere Gemeinden im Landkreis Biberach in Förderprogramm aufgenommen

© Foto: privat

Auch 2020 werden landesweit wieder eine Vielzahl von Maßnahmen aus dem Förderprogramm Wasserwirtschaft und Altlasten gefördert. Erfreulicherweise wurden die Landesmittel dieses Jahr sogar noch erhöht und es stehen insgesamt fast 190 Millionen Euro für die Kommunen im Land bereit. Abhängig vom jeweiligen Fördersatz, werden hierdurch Gesamtinvestitionen von weit über 300 Millionen Euro ausgelöst.

„Ich freue mich sehr, dass aus diesem Fördertopf voraussichtlich 2,17 Millionen Euro in den Landkreis Biberach fließen“, so der CDU-Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger. „Durch diese wichtigen Investitionen in den Umweltschutz, werden die Kommunen durch das Land bei der wichtigen Aufgabe unterstützt, nachhaltige Verbesserungen bei den Versorgungsstrukturen, dem Hochwasserschutz sowie bei der Qualität der Gewässer und des Bodens umzusetzen. Das ist gerade in der heutigen Zeit, auch im Hinblick auf den Klimawandel, enorm wichtig. Denn Wasser ist zum einen die Grundlage allen Lebens auf der Erde, birgt aber andererseits auch Gefahren für Leben und Habe.“
 
Folgende Maßnahmen sind im Jahr 2020 in das Förderprogramm „Wasserwirtschaft und Altlasten“ aus dem Landkreis Biberach aufgenommen worden:

Hintergrundinformation:

Beim Förderprogramm „Wasserwirtschaft und Altlasten“ handelt es sich um von den Kommunen beabsichtigte, jedoch noch nicht bewilligte Vorhaben. Die endgültige Förderung der einzelnen Maßnahmen erfolgt durch separate Bewilligungsbescheide.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.