Wasserwirtschaft und Altlasten: Mehrere Gemeinden in Förderprogramm aufgenommen - 22.3.19

Sauberes Wasser ist die Grundlage allen Lebens auf unserer Erde. Vom Wasser kann aber zugleich eine Gefahr für Leben und Habe ausgehen, wie die Starkregenereignisse im Jahr 2016 in unserer Region wieder eindrücklich gezeigt haben. „Beim existenziellen Thema Wasser lässt das Land die Kommunen bei ihren wichtigen Aufgaben der Wasserversorgung, des Schutzes vor Hochwasser und der Verbesserung der Wasserqualität nicht im Stich. Daher begrüße ich die Aufnahmen von mehreren kommunalen Maßnahmen im Landkreis Biberach in das Förderprogramm sehr“, sagt CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger.

Das Umweltministerium stellt den Städten und Gemeinden in Baden-Württemberg über das Förderprogramm „Wasserwirtschaft und Altlasten“ im Jahr 2019 circa 164 Millionen Euro zur Verfügung.

Folgende Maßnahmen sind im Jahr 2019 in das Förderprogramm „Wasserwirtschaft und Altlasten“ aus dem Landtagswahlkreis Biberach aufgenommen worden:

Hintergrundinformation des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft:

Bei den genannten Maßnahmen des „Förderprogramms 2019 gemäß den Förderrichtlinien Wasserwirtschaft und Altlasten“ handelt es sich um von den Kommunen beabsichtigte, aber noch nicht bewilligte Maßnahmen. Die endgültige Förderung der einzelnen Maßnahmen erfolgt durch separate Bewilligungsbescheide.