Landkreis Biberach und Gemeinde Schemmerhofen erhalten Breitbandförderung - 24.5.19

© fotolia.com

Für den Ausbau leistungsfähiger Internetverbindungen erhalten laut Mitteilung des Landtagsabgeordneten Thomas Dörflinger (CDU) der Landkreis Biberach 95.820 Euro und die Gemeinde Schemmerhofen 402.150 Euro Landesmittel.
 
„Der Ausbau der digitalen Infrastruktur in unserer Region ist für Privatpersonen, Gewerbe und Landwirtschaft gleichermaßen wichtig. Daher freue ich mich über jeden weiteren Breitbandanschluss als leistungsfähigen Zugang zur digitalen Welt“, sagt CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger zur Bekanntgabe der Empfänger von Breitbandförderbescheiden am 24. Mai.
 
Der Landkreis Biberach investiert die Landesmittel in den Ausbau des sogenannten Backbonenetzes, einem überregionalen Netz zur Verbindung der Städte und Gemeinden im Landkreis Biberach untereinander. Konkret fließt die Fördersumme in Höhe von 95.820 Euro in die Mitverlegung von Kabelschutzrohren in der Gemeinde Eberhardzell in der Schulstraße (Ortskern bis Allgaierhof) und zwischen den Ortsteilen Hetzisweiler und Mühlhausen.

In der Gemeinde Schemmerhofen wird mit 402.150 Euro Landesmitteln die Mitverlegung von Kabelschutzrohren im Ortsteil Alberweiler unterstützt. Bereits im vergangenen Monat hat die Gemeinde hierfür eine Förderung in Höhe von 240.765 Euro erhalten.
 
„Das Land bleibt starker Partner, bereits drei Jahre in Folge haben wir den Breitbandausbau jeweils mit mehr als 100 Millionen Euro unterstützt. Daran wollen wir anknüpfen“, betonte Digitalisierungsminister Thomas Strobl bei der Übergabe von insgesamt 36 Breitbandförderbescheiden mit einer Fördersumme von rund 8,1 Millionen Euro am Freitag, 24. Mai 2019, im Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg in Stuttgart.