Land investiert 3,5 Mill. Euro aus dem Ausgleichstock im Landkreis Biberach - 4.6.19

Land investiert 3,5 Millionen Euro aus dem Ausgleichstock in Schulen, Kindergärten, Feuerwehren und Infrastrukturvorhaben im Landkreis Biberach

Mit den Fördermitteln aus dem Ausgleichstock unterstützt das Land Baden-Württemberg seine finanzschwächeren Kommunen bei der Bewältigung zentraler Aufgaben. „Mit den 3,5 Millionen Euro Fördermitteln aus dem Ausgleichstock können wieder viele Städte und Gemeinden im Landkreis Biberach wichtige kommunale Projekte angehen. Ob Neubauten oder Sanierungen von Schulen, Kindergärten, Rat- und Feuerwehrgerätehäusern, neue Feuerwehrfahrzeuge oder Wege- und Brückenbaumaßnahmen, solche Vorhaben können oft erst mit diesen Finanzspritzen verwirklicht werden. Daher wirken diese Mittel direkt bei der Schaffung von gleichwertigen Lebensbedingungen in Stadt und Land“, sagt Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger (CDU) zur heutigen Bekanntgabe der Ausgleichsstockmittel des Förderjahres 2019 im Regierungsbezirk Tübingen. Mit dem Förderschwerpunkt Schulen und Kindergärten werde ganz besonders in die Zukunft unserer Kinder und unserer Region investiert.
 
Im Regierungsbezirk Tübingen werden im Förderjahr 2019 aus dem Ausgleichstock insgesamt 23,3 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Dafür haben sich 163 Gemeinden mit 165 Anträgen für Vorhaben mit einer Gesamtsumme von rund 53 Millionen Euro beworben.
 
Dabei werden folgende kommunale Vorhaben im Landkreis Biberach über den Ausgleichstock 2019 mit den jeweils aufgeführten Zuschüssen unterstützt:
 
Achstetten: Beschaffung eines Feuerwehrfahrzeugs für die Freiwillige Teilortfeuerwehr Stetten, 50.000 Euro
 
Alleshausen: 2-gruppiger Kindergarten mit Seekirch - Umbau und Anbau (IKZ), 190.000 Euro
 
Attenweiler: Umbau und Erweiterung des Kindergartens Rupertshofen, 300.000 Euro
 
Bad Schussenried: Generalsanierung des Schulzentrums in Bad Schussenried (bestehend aus GHWRS, RS, PG) 2.BA Innensanierung Progymnasium (von 5 BA´s), 300.000 Euro
 
Dürmentingen: Anschaffung eines Allzweckfahrzeugs GW-L2 für die freiwillige Feuerwehr in Dürmentingen, 50.000 Euro
 
Dürnau: Teilsanierung des Rathauses, 50.000 Euro
 
Erlenmoos: Erweiterung und Ertüchtigung des Kindergartens Erlenmoos, 260.000 Euro
 
Erolzheim: Sanierung Realschule Erolzheim, 200.000 Euro
 
Hochdorf: Neubau eines Feuerwehrgerätehauses in Unteressendorf, 200.000 Euro
 
Kirchberg an der Iller: Umbau der Werkrealschule zu einem Kindergarten, 380.000 Euro
 
Langenenslingen: Neubau einer Kinderkrippe am Kindergarten Langenenslingen, 80.000 Euro
 
Maselheim: Sanierung der Grundschule Maselheim-Äpfingen (zwei Standorte), 80.000 Euro
 
Mietingen: Neubau eines Verwaltungsgebäudes mit Platzgestaltung im Dorfzentrum Mietingen, 380.000 Euro
 
Moosburg: Erweiterung Feuerwehrgerätehaus, 50.000 Euro
 
Rot an der Rot: Sanierung Grundschule Ellwangen, Biberacher Straße 7, 150.000 Euro
 
Schemmerhofen: Ausbau Weetweg, 50.000 Euro
 
Schwendi: Grundlegende Sanierung Schulgebäude "Max-Weishaupt-Realschule" in Schwendi, Hauptstraße 72, 140.000 Euro
 
Seekirch: 2-gruppiger Kindergarten mit Alleshausen - Umbau und Anbau (IKZ), 90.000 Euro
 
Steinhausen an der Rottum: Neubau eines zentralen Feuerwehrgerätehauses an der Bellamonter Straße in Ehrensberg, Grundstück Flst. 911/3, 270.000 Euro
 
Uttenweiler: Brückenersatzneubau Teilort Sauggart, BW 11, Pfarrer Schmid Straße, 60.000 Euro
 
Wain: Anlegen eines Gehweges an der Höhrenhauser Straße, K 7513, in Auttagershofen, 170.000 Euro