Mittelständische Busunternehmer: wichtig für den ÖPNV - wichtig für das Klima - 30.11.19

© Foto von Jan Rose

CDU-Abgeordnete aus EU, Bund und Land trafen sich am 30. November zum traditionellen Austausch mit mittelständischen Busunternehmern aus Oberschwaben bei Omnibus Müller in Gaisbeuren. Die kleineren und mittelständischen Busunternehmen in unserer Region sind wichtig beim Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV). Sie schultern einen beträchtlichen Teil davon, nicht zuletzt im Schülerverkehr. Nur mit dem privaten Omnibusgewerbe können die klimapolitischen Ziele gemeistert werden, unsere Unterstützung ist ihnen daher sicher.   


Besprochen wurde unter anderem der aktuelle Stand des „Bündnisses für den Mittelstand“, das die privaten mittelständischen Busunternehmen im Land bei den Herausforderungen angesichts der Veränderungen im ÖPNV unterstützen soll. Für dieses Bündnis, eine vom Land moderierte Plattform für die privaten Omnibusunternehmen und die kommunalen Aufgabenträger, hat sich die CDU-Landtagsfraktion stets stark gemacht.


Eine gute Nachricht gab es für die mittelständischen Busunternehmen: Die Busförderung des Landes wird deutlich angehoben - von 15 Mio. Euro jährlich auf nun 25 Mio. Euro jeweils für 2020 und für 2021. Dies war eine der Forderungen der CDU-Landtagsfraktion für den Doppelhaushalt, die nun umgesetzt wird.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.