Land investiert in Verkehrssicherheit - 3.5.17

Bahnübergang in Schemmerberg und Brückenneubau über die Rot bei Bronnen in Förderliste 2017

Das Land Baden-Württemberg unterstützt im Jahr 2017 die Gemeinden und Kreise bei Straßenbauvorhaben mit insgesamt 106 Millionen Euro nach dem Landesgemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (LGVFG). „Ich freue mich, dass das Land die Voraussetzungen dafür geschaffen hat, dass zwei Straßenbauprojekte im Landkreis Biberach Förderungen erhalten können, die wesentlich zur Verbesserung der Verkehrssicherheit beitragen“, so CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger. Es sei wichtig, dass das Land weiterhin die Gemeinden und Kreise bei wichtigen Straßenbauprojekten unterstütze. „Auch in ländlichen Räumen darf die kommunale Verkehrsinfrastruktur nicht aufgrund knapper Kassen auf der Strecke bleiben“.     

 
Aus dem Landkreis Biberach sind zwei Vorhaben neu in die Förderliste des Landesgemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes aufgenommen worden. So soll der Umbau des Bahnübergangs über die Südbahngleise in Schemmerberg (K 7527) zur Verbesserung der Verkehrssicherheit mit 89.000 Euro gefordert werden. Mit 273.000 Euro soll der Neubau der Brücke über die Rot bei Bronnen (K 7519), die bisher als verkehrswichtiger Zubringer nur über eine geringe Fahrbahnbreite von 4,20 Metern verfügt, unterstützt werden. Beide Projekte können nun vom Regierungspräsidium Tübingen neu bewilligt werden.