Landesmittel für Breitbandausbau in Attenweiler und Schemmerhofen - 6.9.18

© fotolia.com

„Der notwendige Lückenschluss bei der Versorgung mit schnellem Internet im Landkreis Biberach geht weiter voran. Das ist gut so, denn leistungsfähige Anschlüsse zur digitalen Welt sind gerade für den ländlichen Raum zunehmend unverzichtbar“, sagt Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger (CDU) zur heutigen Übergabe von zwei Breitbandförderbescheiden durch Innen- und Digitalisierungsminister Thomas Strobl.

So erhält die Gemeinde Attenweiler für den Hauptort und die Ortsteile Oggelsbeuren, Rupertshofen und Willenhofen eine Landesförderung in Höhe von 129.690 Euro für die Mitverlegung von Kabelschutzrohren. Auch die Gemeinde Schemmerhofen kann sich über 206.910 Euro Landesmittel für die Mitverlegung von Kabelschutzrohren bei Gasverlegungsarbeiten im Ortsteil Aßmannshardt freuen.

Die Fördermaßnahme ist Teil des Breitband-Förderprogramms 2018 des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Migration. „Das Land bleibt starker Partner, im vergangenen Jahr haben wir den Breitbandausbau mit 134 Millionen Euro unterstützt. Daran wollen wir anknüpfen“, betonte der stellvertretende Ministerpräsident und Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration, Thomas Strobl, bei der Übergabe von insgesamt 81 Breitbandförderbescheiden mit einer Fördersumme von rund 18,6 Millionen Euro am Donnerstag, 06. September 2018, im Stuttgarter Innenministerium.

Um diese Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung