Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann diskutiert in Ummendorf - 15.12.16

Die baden-württembergische Bildungspolitik steht vor entscheidenden Weichenstellungen. Gerade die Qualität unseres Schulsystems muss ins Zentrum dieser wichtigen Debatte rücken. Zu diesem Zweck reiste Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann in unseren Landkreis und führte an Schulen in Biberach, Ochsenhausen und Ummendorf aufschlussreiche Gespräche mit Schulleitern und Lehrern. Abschluss war die öffentliche Abendveranstaltung in der Mehrzweckhalle Ummendorf, die mit etwa 250 Teilnehmern auf großes Interesse stieß. Nachdem die Kultusministerin ihre bildungspolitischen Schwerpunkte darstellte, konnte alle Interessierten ihre Anliegen formulieren und mit der Ministerin diskutieren. Es war ein sehr informativer Tag. Ich danke der Ministerin und allen Personen, die sich an diesem Tag eingebracht haben. Es ist gelungen, die bildungspolitischen Interessen der Region an diesem Tag zu verdeutlichen. Ich weiß, dass sich Frau Eisenmann weiterhin bärenstark für die Bildung in unserem Land einsetzen wird und schätze ihre direkte und offene Art sehr.

Zum Bericht der Schwäbischen Zeitung >

© Fotos von Burkhard Volkholz