Deutsche Bahn feiert den Durchschlag des Albabstiegstunnels in Ulm - 22.11.16

"Heute war ein ganz besonderer Tag für unsere Region!" Am Ulmer Hauptbahnhof hat die Deutsche Bahn AG den Durchschlag des Albabstiegstunnels mit rund 400 Gästen aus Politik und Wirtschaft gefeiert, darunter der Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Norbert Barthle, Landesverkehrsminister Winfried Hermann, der Ulmer Oberbürgermeister Gunter Czisch und Tunnelpatin Gerlinde Kretschmann. DB-Vorstandsvorsitzender Dr. Rüdiger Grube würdigte den Durchschlag des 5.940 Meter langen Tunnels als einen "Meilenstein in der Historie des Bahnprojekts Stuttgart–Ulm". Der Albabstiegstunnel verbindet die Albhochfläche bei Dornstadt mit dem Ulmer Hauptbahnhof. Damit rückt unsere Region noch näher an die 60 Bahnkilometer entfernte Landeshauptstadt heran. Die Fahrzeit von Ulm nach Stuttgart verkürzt sich von 54 auf 28 Minuten. "Was unsere Baufirmen, Ingenieure und Minenarbeiter dort geleistet haben, macht mich fast sprachlos. Ich ziehe meinen Hut!"